fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Kleinschnittger, das Firmenlogo, Automuseum Schramberg, Mai 2012

(ID 75037)



Kleinschnittger, das Firmenlogo, Automuseum Schramberg, Mai 2012

Kleinschnittger, das Firmenlogo, Automuseum Schramberg, Mai 2012

rainer ullrich 13.10.2012, 726 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
=Kleinschnittger F 125, Bauzeit 1950 - 1957, 123 ccm, 6 PS, 56,5 km/h, ausgestellt im EFA Automobilmuseum Amerang, 06-2022
=Kleinschnittger F 125, Bauzeit 1950 - 1957, 123 ccm, 6 PS, 56,5 km/h, ausgestellt im EFA Automobilmuseum Amerang, 06-2022
Konrad Neumann

=Kleinschnittger F 125, Bauzeit 1950 - 1957, 123 ccm, 6 PS, 56,5 km/h, ausgestellt im EFA Automobilmuseum Amerang, 06-2022
=Kleinschnittger F 125, Bauzeit 1950 - 1957, 123 ccm, 6 PS, 56,5 km/h, ausgestellt im EFA Automobilmuseum Amerang, 06-2022
Konrad Neumann

=Kleinschnittger F 125, Bauzeit 1950 - 1957, 123 ccm, 6 PS, 56,5 km/h, ausgestellt im EFA Automobilmuseum Amerang, 06-2022
=Kleinschnittger F 125, Bauzeit 1950 - 1957, 123 ccm, 6 PS, 56,5 km/h, ausgestellt im EFA Automobilmuseum Amerang, 06-2022
Konrad Neumann

Kleinschnittger F 125, gebaut von 1950 bis 1957. Von diesem Auto wurden im sauerländischen Arnsberg insgesamt 2.980 Stück gebaut. Der Antrieb erfolgte über einen 125 cm³ ILO-Motorradmotor mit einer Leistung von 6 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Besonders zu erwähnen ist, dass der F125 mit einem Seilzug gestartet wurde und es gab keinen Rückwärtsgang. Entweder man stieg aus und drehte den Wagen von Hand, oder aber man nutzte einen Stab. Dieser lag längsseitig im Fahrzeug. Mit diesem konnte man sich durch ein Loch im Bodenblech auf der Straße abstoßen So ein  Miniauto  kostete damals DM 2.400,00. Sauerlandmuseum Arnsberg 31.08.2022.
Kleinschnittger F 125, gebaut von 1950 bis 1957. Von diesem Auto wurden im sauerländischen Arnsberg insgesamt 2.980 Stück gebaut. Der Antrieb erfolgte über einen 125 cm³ ILO-Motorradmotor mit einer Leistung von 6 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Besonders zu erwähnen ist, dass der F125 mit einem Seilzug gestartet wurde und es gab keinen Rückwärtsgang. Entweder man stieg aus und drehte den Wagen von Hand, oder aber man nutzte einen Stab. Dieser lag längsseitig im Fahrzeug. Mit diesem konnte man sich durch ein Loch im Bodenblech auf der Straße abstoßen So ein "Miniauto" kostete damals DM 2.400,00. Sauerlandmuseum Arnsberg 31.08.2022.
Michael H.

PKW Oldtimer / Kleinschnittger / F125

26 1200x900 Px, 25.09.2022





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.