fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Ein Mannschaftswagen der Polizei Horch 400, gebaut 1930 stand Anfang August 2018 im August Horch Museum Zwickau.

(ID 151579)



Ein Mannschaftswagen der Polizei Horch 400, gebaut 1930 stand Anfang August 2018 im August Horch Museum Zwickau.

Ein Mannschaftswagen der Polizei Horch 400, gebaut 1930 stand Anfang August 2018 im August Horch Museum Zwickau.

Christian Bremer cbpics.de 03.11.2018, 216 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: NIKON CORPORATION NIKON D500, Datum 2018:08:09 13:30:16, Belichtungsdauer: 10/1250, Blende: 80/10, ISO400, Brennweite: 160/10

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Heckansicht eines Horch Typ 8 500B Transformations-Cabriolet mit einem Karosserieaufbau von Gläser/Dresden aus dem Jahr 1934. Techno Classica Essen am 05.04.2024.
Heckansicht eines Horch Typ 8 500B Transformations-Cabriolet mit einem Karosserieaufbau von Gläser/Dresden aus dem Jahr 1934. Techno Classica Essen am 05.04.2024.
Michael H.

Horch Typ 8 500B Transformations-Cabriolet vom Karosseriewerk Gläser/Dresden aus dem Jahr 1934. Die Baureihe 500B war die letzte der so genannten Typ 8 Reihe und wurde von 1932 bis 1934 produziert. Die Fahrzeuge dieser Baureihe wurden fast ausschließlich als Cabriolets aufgebaut. Die meisten Fahrzeuge wurden vom Karosseriewerk Gläser/Dresden und einige wenige von Deutsch/Köln aufgebaut. Ein solches Fahrzeug konnte schon mal mit RM 19.500,00 plus die Aufbaukosten des Karosseriewerkes zu Buche schlagen. Transformations-Cabriolet bedeutet, dass das Verdeck in beide Richtungen auch nur teilweise geöffnet werden kann. Der Achtzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 4944 cm³ und leistet 100 PS. Bei einem Leergewicht von ca. 2.5 Tonnen flossen dann auch schon mal 24 Liter Benzin auf 100 Kilometer durch den Doppel-Fallstromvergaser der Firma Solex. Techno Classica Essen am 05.04.2024.
Horch Typ 8 500B Transformations-Cabriolet vom Karosseriewerk Gläser/Dresden aus dem Jahr 1934. Die Baureihe 500B war die letzte der so genannten Typ 8 Reihe und wurde von 1932 bis 1934 produziert. Die Fahrzeuge dieser Baureihe wurden fast ausschließlich als Cabriolets aufgebaut. Die meisten Fahrzeuge wurden vom Karosseriewerk Gläser/Dresden und einige wenige von Deutsch/Köln aufgebaut. Ein solches Fahrzeug konnte schon mal mit RM 19.500,00 plus die Aufbaukosten des Karosseriewerkes zu Buche schlagen. Transformations-Cabriolet bedeutet, dass das Verdeck in beide Richtungen auch nur teilweise geöffnet werden kann. Der Achtzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 4944 cm³ und leistet 100 PS. Bei einem Leergewicht von ca. 2.5 Tonnen flossen dann auch schon mal 24 Liter Benzin auf 100 Kilometer durch den Doppel-Fallstromvergaser der Firma Solex. Techno Classica Essen am 05.04.2024.
Michael H.

=Horch 930 V, präsentiert vom Zylinderhaus in Bernkastel-Kues, 04-2023
=Horch 930 V, präsentiert vom Zylinderhaus in Bernkastel-Kues, 04-2023
Konrad Neumann

=Horch 670 Sport-Cabriolet, Bj. 1932, 6021 ccm, 120 PS, ausgestellt im Audi-Museum Ingolstadt im April 2019. Der 12-Zylinder benötigt im Schnitt 26 l Kraftstoff und beschleunigt das Fahrzeug auf 140 km/h. Von 1931 - 1934 liefen 58 Cabrios dieses Typs vom Band.
=Horch 670 Sport-Cabriolet, Bj. 1932, 6021 ccm, 120 PS, ausgestellt im Audi-Museum Ingolstadt im April 2019. Der 12-Zylinder benötigt im Schnitt 26 l Kraftstoff und beschleunigt das Fahrzeug auf 140 km/h. Von 1931 - 1934 liefen 58 Cabrios dieses Typs vom Band.
Konrad Neumann





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.