fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

"autos" Fotos

232 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Auf der Basis des 1955 erschienen Fiat 600 wurden ab 1958 bei der Carrozzeria Ghia etliche 600´er zum Strandauto  Jolly  umgebaut. Der kleine Flitzer erfreute sich bei der High Society der 1950´er und 1960´er Jahre großer Beliebtheit. Prominente Besitzer waren z.B. der Reeder Onassis, Yul Brunner und Grace Kelly. Ein solcher Jolly kostete mehr als doppelt so viel, als ein normaler Fiat 600. Angeblich sollen heute noch ca. 100 Autos dieses Typs existieren. Herbstfest an der Düsseldorfer Classic Remise am 06.10.2019.
Auf der Basis des 1955 erschienen Fiat 600 wurden ab 1958 bei der Carrozzeria Ghia etliche 600´er zum Strandauto "Jolly" umgebaut. Der kleine Flitzer erfreute sich bei der High Society der 1950´er und 1960´er Jahre großer Beliebtheit. Prominente Besitzer waren z.B. der Reeder Onassis, Yul Brunner und Grace Kelly. Ein solcher Jolly kostete mehr als doppelt so viel, als ein normaler Fiat 600. Angeblich sollen heute noch ca. 100 Autos dieses Typs existieren. Herbstfest an der Düsseldorfer Classic Remise am 06.10.2019.
Michael H.

PKW Oldtimer / Fiat / 500 / 600

8 1200x900 Px, 08.10.2019

Heckansicht eines BMW 507 Touring Sport Roadster, produziert von 1956 bis 1959. Der von Albrecht Graf Goertz gezeichnete 507, war der Star der Frankfurter Automobil Ausstellung des Jahres 1955. Es wurden 252 Autos dieses Typs gebaut. Der V8-Motor mit einem Hubraum von 3168 cm³ leistet 150 PS, bzw. in der USA-Ausführung 195 PS. Bei der USA-Ausführung wurde die Verdichtung von 1:7,8 auf 1:9 erhöht. Je nach Übersetzung der Hinterachse war eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h möglich. Herbstfest an der Düsseldorfer Classic Remise am 06.10.2019.
Heckansicht eines BMW 507 Touring Sport Roadster, produziert von 1956 bis 1959. Der von Albrecht Graf Goertz gezeichnete 507, war der Star der Frankfurter Automobil Ausstellung des Jahres 1955. Es wurden 252 Autos dieses Typs gebaut. Der V8-Motor mit einem Hubraum von 3168 cm³ leistet 150 PS, bzw. in der USA-Ausführung 195 PS. Bei der USA-Ausführung wurde die Verdichtung von 1:7,8 auf 1:9 erhöht. Je nach Übersetzung der Hinterachse war eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h möglich. Herbstfest an der Düsseldorfer Classic Remise am 06.10.2019.
Michael H.

PKW Oldtimer / BMW / 507

4 1200x901 Px, 07.10.2019

VAZ 2102, bei uns besser bekannt als Lada 1200. Für die Produktion dieses Fiat 124 Derivates wurde in einer Stadt an der Wolga ein riesiges Automobilwerk errichtet. Namenspatron war der italienische Kommunistenführer Palmiro Togliatti. Von 1970 bis 1984 wurden in diesem Werk mehrere Millionen Lada 1200 produziert. Der Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 1198 cm³ und leistet 60 PS. Die Höchstgeschwindigkeit des etwas hochbeinigeren Autos wurde mit 140 km/h angegeben. Oldtimertreffen des Oldtimerclubfs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
VAZ 2102, bei uns besser bekannt als Lada 1200. Für die Produktion dieses Fiat 124 Derivates wurde in einer Stadt an der Wolga ein riesiges Automobilwerk errichtet. Namenspatron war der italienische Kommunistenführer Palmiro Togliatti. Von 1970 bis 1984 wurden in diesem Werk mehrere Millionen Lada 1200 produziert. Der Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 1198 cm³ und leistet 60 PS. Die Höchstgeschwindigkeit des etwas hochbeinigeren Autos wurde mit 140 km/h angegeben. Oldtimertreffen des Oldtimerclubfs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
Michael H.

NSU-Fiat Neckar 1100 103D, produziert in den Jahren 1959 und 1960. Fiat hatte bereits 1929 in Heilbronn am Neckar ein NSU Montagewerk übernommen. Daher hießen sämtliche, dort für den deutschen Markt produzierten Autos, NSU-Fiat  Neckar . Das abgelichtete Fahrzeug war in dieser Karosserievariante nur zwei Jahre im Programm. Der Motor leistete 40 PS aus einem Hubraum von 1.089 cm³. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
NSU-Fiat Neckar 1100 103D, produziert in den Jahren 1959 und 1960. Fiat hatte bereits 1929 in Heilbronn am Neckar ein NSU Montagewerk übernommen. Daher hießen sämtliche, dort für den deutschen Markt produzierten Autos, NSU-Fiat "Neckar". Das abgelichtete Fahrzeug war in dieser Karosserievariante nur zwei Jahre im Programm. Der Motor leistete 40 PS aus einem Hubraum von 1.089 cm³. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
Michael H.

PKW Oldtimer / NSU-Fiat / alle Modelle

5 1200x900 Px, 02.10.2019

Bringt DHL nun auch Autos?

Mercedes-Benz Actros 1845 in Krefeld, 3.11.18
Bringt DHL nun auch Autos? Mercedes-Benz Actros 1845 in Krefeld, 3.11.18
Pat_42

Cadillac Series 62 fourdoor Sedan aus dem Modelljahr 1955. Von der Series 62 in der gezeigten Karosserieversion verkaufte Cadillac im Jahr 1955 44.904 Autos zum Preis ab US$ 3977,00. Die sechssitzige Limousine im Farbton ruskin blue hat einen V8-Motor mit einem Hubraum von 5222 cm³ und leistet 250 PS. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
Cadillac Series 62 fourdoor Sedan aus dem Modelljahr 1955. Von der Series 62 in der gezeigten Karosserieversion verkaufte Cadillac im Jahr 1955 44.904 Autos zum Preis ab US$ 3977,00. Die sechssitzige Limousine im Farbton ruskin blue hat einen V8-Motor mit einem Hubraum von 5222 cm³ und leistet 250 PS. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
Michael H.

PKW Oldtimer / Cadillac / Serie 62

12 1200x900 Px, 25.09.2019

La Licorne 311 Coupe Series 2 CL Luxe aus dem Jahr 1935.
Die Marke La Licorne wurde 1907 in der Nähe von Paris gegründet.
Die Modelle der Baureihe 311, produziert in den Jahren 1934 und 1935, sind den Fahrzeugen mit Sechs Steuer PS zuzuordnen. Der Aufbau dieses eleganten Coupes erfolgte bei der Karosserieschmiede Duval/Paris. Der Vierzylinderreihenmotor dieses Autos hat einen Hubraum von 1220 cm³ und leistet 24 PS. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
La Licorne 311 Coupe Series 2 CL Luxe aus dem Jahr 1935. Die Marke La Licorne wurde 1907 in der Nähe von Paris gegründet. Die Modelle der Baureihe 311, produziert in den Jahren 1934 und 1935, sind den Fahrzeugen mit Sechs Steuer PS zuzuordnen. Der Aufbau dieses eleganten Coupes erfolgte bei der Karosserieschmiede Duval/Paris. Der Vierzylinderreihenmotor dieses Autos hat einen Hubraum von 1220 cm³ und leistet 24 PS. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
Michael H.

PKW Oldtimer / Sonstige / Sonstige

11 1200x900 Px, 25.09.2019

Buick Special 40 DeLuxe fourdoor Sedan des Modelljahres 1951. Im Jahr 1951 waren die Autos der Modellreihe Special 40 die Basismodelle in der Buick Modellpalette. Darüber rangierten die Baureihen Super 50 und das Topmodell Roadmaster 70. Von diesem Modell in der Version Special 40 DeLuxe fourdoor Sedan verkaufte Buick 1951 87.848 Autos zum Preis ab US$ 2185,00. Der im Farbton carlsbad black lackierte Buick hat einen Achtzylinderreihenmotor der aus einem Hubraum von 263 cui (4310 cm³) und leistet 128 PS. Die Kraftübertragung erfolgt mittels einer Dynaflow-Getriebeautomatic auf die Hinterachse. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
Buick Special 40 DeLuxe fourdoor Sedan des Modelljahres 1951. Im Jahr 1951 waren die Autos der Modellreihe Special 40 die Basismodelle in der Buick Modellpalette. Darüber rangierten die Baureihen Super 50 und das Topmodell Roadmaster 70. Von diesem Modell in der Version Special 40 DeLuxe fourdoor Sedan verkaufte Buick 1951 87.848 Autos zum Preis ab US$ 2185,00. Der im Farbton carlsbad black lackierte Buick hat einen Achtzylinderreihenmotor der aus einem Hubraum von 263 cui (4310 cm³) und leistet 128 PS. Die Kraftübertragung erfolgt mittels einer Dynaflow-Getriebeautomatic auf die Hinterachse. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
Michael H.

PKW Oldtimer / Buick / Eight

8 1200x901 Px, 24.09.2019

NSU-Fiat Neckar 1100 103D, produziert in den Jahren  1959 und 1960. Fiat hatte bereits 1929 in Heilbronn am Neckar ein NSU Montagewerk übernommen. Daher hießen sämtliche, dort für den deutschen Markt produzierten Autos, NSU-Fiat  Neckar . Das abgelichtete Fahrzeug war in dieser Karosserievariante nur zwei Jahre im Programm. Der Motor leistete 40 PS aus einem Hubraum von 1.089 cm³. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
NSU-Fiat Neckar 1100 103D, produziert in den Jahren 1959 und 1960. Fiat hatte bereits 1929 in Heilbronn am Neckar ein NSU Montagewerk übernommen. Daher hießen sämtliche, dort für den deutschen Markt produzierten Autos, NSU-Fiat "Neckar". Das abgelichtete Fahrzeug war in dieser Karosserievariante nur zwei Jahre im Programm. Der Motor leistete 40 PS aus einem Hubraum von 1.089 cm³. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck am 22.09.2019 in Lühlerheim.
Michael H.

PKW Oldtimer / NSU-Fiat / alle Modelle

13 1200x900 Px, 23.09.2019

Chevrolet Corvette C1 Roadster des Modelljahres 1960 im Farbton tasco turquoise. Von den 10.261 Corvette C1 Convertible Roadster die 1960 produziert wurden, waren nur 635 Autos in dem oben genannten Farbton lackiert. Da der Erstbesitzer folgende Optionen, wie ein Radio, eine Innenbeleuchtung, eine Heizung, eine Scheibenwaschanlage, ein Hardtopdach, Sonnenblenden, die Zweifarbenlackierung und das optionale Vierganggetriebe bei der Bestellung mit angekreuzt hat, kostete diese C1 statt US$ 3872,00 stattlich US$ 4586,00. Der V8-Motor hat einen Hubraum von 283 cui (4637 cm³) und leistet 230 PS. Schermbecker Oldtimertag am 22.09.2019 an der Stiftung Lühlerheim.
Chevrolet Corvette C1 Roadster des Modelljahres 1960 im Farbton tasco turquoise. Von den 10.261 Corvette C1 Convertible Roadster die 1960 produziert wurden, waren nur 635 Autos in dem oben genannten Farbton lackiert. Da der Erstbesitzer folgende Optionen, wie ein Radio, eine Innenbeleuchtung, eine Heizung, eine Scheibenwaschanlage, ein Hardtopdach, Sonnenblenden, die Zweifarbenlackierung und das optionale Vierganggetriebe bei der Bestellung mit angekreuzt hat, kostete diese C1 statt US$ 3872,00 stattlich US$ 4586,00. Der V8-Motor hat einen Hubraum von 283 cui (4637 cm³) und leistet 230 PS. Schermbecker Oldtimertag am 22.09.2019 an der Stiftung Lühlerheim.
Michael H.

PKW Oldtimer / Chevrolet / Corvette

12 1200x900 Px, 22.09.2019

Ford Thunderbird Convertible des Modelljahres 1965, lackiert im Farbton caspian blue. Vom Thunderbird Convertible verkaufte Ford/USA im Jahr 1965 6846 Autos zu einem Preis ab US$ 4953,00. Unter der Motorhaube verrichtet ein wassergekühlter V8-Motor seinen Dienst, der aus einem Hubraum von 6391 cm³ wahlweise 300 PS oder 330 PS leistet. 6. Saarner Oldtimer Cup am 08.09.2019 in Mülheim an der Ruhr.
Ford Thunderbird Convertible des Modelljahres 1965, lackiert im Farbton caspian blue. Vom Thunderbird Convertible verkaufte Ford/USA im Jahr 1965 6846 Autos zu einem Preis ab US$ 4953,00. Unter der Motorhaube verrichtet ein wassergekühlter V8-Motor seinen Dienst, der aus einem Hubraum von 6391 cm³ wahlweise 300 PS oder 330 PS leistet. 6. Saarner Oldtimer Cup am 08.09.2019 in Mülheim an der Ruhr.
Michael H.

PKW Oldtimer / Ford / Thunderbird

15 1200x900 Px, 11.09.2019

Ford Mustang 1 Hardtop Coupe des Modelljahres 1966 im Farbton sapphire blue. Allein im Jahr 1966 verkaufte Ford 607.568 Autos vom Typ Mustang. Der Kunde konnte in diesem Modelljahr zwischen 23 verschiedenen Lackierungen wählen. Zur Auswahl standen vier Motorisierungen: Sechszylinderreihenmotor mit 3.3l Hubraum und 120 PS und ein V8-motor mit einem Hubraum von 289 cui (4736 cm³), der entweder 225 PS, 271 PS oder 289 PS leistet. 11.  Dukes of Downtown  am 31.08.2019 in Essen-Rüttenscheid.
Ford Mustang 1 Hardtop Coupe des Modelljahres 1966 im Farbton sapphire blue. Allein im Jahr 1966 verkaufte Ford 607.568 Autos vom Typ Mustang. Der Kunde konnte in diesem Modelljahr zwischen 23 verschiedenen Lackierungen wählen. Zur Auswahl standen vier Motorisierungen: Sechszylinderreihenmotor mit 3.3l Hubraum und 120 PS und ein V8-motor mit einem Hubraum von 289 cui (4736 cm³), der entweder 225 PS, 271 PS oder 289 PS leistet. 11. "Dukes of Downtown" am 31.08.2019 in Essen-Rüttenscheid.
Michael H.

PKW Oldtimer / Ford / Mustang

14 1200x900 Px, 01.09.2019

Horch 853 A Sport-Cabriolet, gebaut in den Jahren 1938 und 1939. Als im Jahr 1935 im Deutschen Reich die Hubraumsteuer abgeschafft wurde, erlebten die Fahrzeuge mit dem sogenannten Horch 5 Liter Motor einen nicht zu ahnenden Aufschwung. Die Wagen sahen imposant aus und der technische Aufwand an den Motoren und dem Fahrwerk beträchtlich. Insbesondere bei den Filmstars und Sportgrößen des Dritten Reiches fanden diese Autos enormen Anklang. Während WW2 ließen sich gerne hohe Offiziere und Politgrößen in requirierten Horch Fahrzeugen chauffieren. Ein solches Horch 853 A Sport-Cabriolet kostete mindestens RM 15.250,00. Der Achtzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 4944 cm³ und leistet 120 PS. Die Höchstgeschwindigkeit wurde mit 135 km/h angegeben. Oldtimertreffen anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des TÜV-Nord in Mülheim an der Ruhr am 24.08.2019.
Horch 853 A Sport-Cabriolet, gebaut in den Jahren 1938 und 1939. Als im Jahr 1935 im Deutschen Reich die Hubraumsteuer abgeschafft wurde, erlebten die Fahrzeuge mit dem sogenannten Horch 5 Liter Motor einen nicht zu ahnenden Aufschwung. Die Wagen sahen imposant aus und der technische Aufwand an den Motoren und dem Fahrwerk beträchtlich. Insbesondere bei den Filmstars und Sportgrößen des Dritten Reiches fanden diese Autos enormen Anklang. Während WW2 ließen sich gerne hohe Offiziere und Politgrößen in requirierten Horch Fahrzeugen chauffieren. Ein solches Horch 853 A Sport-Cabriolet kostete mindestens RM 15.250,00. Der Achtzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 4944 cm³ und leistet 120 PS. Die Höchstgeschwindigkeit wurde mit 135 km/h angegeben. Oldtimertreffen anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des TÜV-Nord in Mülheim an der Ruhr am 24.08.2019.
Michael H.

Fiat 306/2 Renntransporter von der Carrozzeria Bartoletti/Forli.

1959 bestellte der Amerikaner Lance Reventlow den Transporter bei der italienischen Carrozzeria Bartoletti. Reventlow brauchte einen Renntransporter, um seine Scarab F1-Fahrzeuge innerhalb Europas zu transportieren. Sein Rennstall nutzte den Bartoletti dann von 1961 bis 1962 für diesen Zweck. 1962 erwarb kein Geringerer als Caroll Shelby den Transporter, um seine Cobra Daytona Coupés an die Rennstrecken zu transportieren. Da die Shelby Sportwagen mehr wogen als die Formel 1 Autos, musste der Transporter um eine weitere Hinterachse ergänzt werden. Natürlich wurde der Fiat im typischen blau des Shelby-Rennstalles lackiert. Als das Shelby-Team 1966 seine Rennaktivitäten in Europa beendete, wechselte der Transporter erneut den Besitzer. Erst stand er im Dienst des Lotus-Teams, danach beim Team von David Piper und dem Alan Mann Team. 1970 spielte der Transporter im Kinofilm Le Mans mit Steve McQueen in der Hauptrolle mit. Nach seiner kurzen Hollywood-Karriere wurde der amerikanische Unternehmer und Cobra-Sammler Michael Shoen neuer Eigentümer des Bartolettis und verbrachte den Transporter an seinen Wohnort Phönix/Arizona. Er wollte damit seine Cobra-Fahrzeuge standesgemäß transportieren. Eigentlich beste Voraussetzungen, doch am Ende wurde die einstige Legende in der Wüste von Arizona abgestellt und vergessen. Dort wurde das Fahrzeug vom Oldtimersammler Don Orosco entdeckt und gekauft. Orosco ließ den Bartoletti aufwendig restaurieren und teilweise modernisieren. Heute wird er von einem turbogeladenen 11,5 Liter Sechszylindermotor aus dem Hause Leyland angetrieben. Ursprünglich war ja der Sechszylinderdieselmotor von Fiat mit einem Hubraum von 6,65 Liter und 92 PS verbaut. Zusätzlich ließ ihn Orosco noch von Handschaltung auf Automatik umrüsten. Nach zwei Jahren mit ca. 8000 Arbeitsstunden und Restaurierungskosten in sechsstelliger Höhe, wurde das zum Wrack verkommene Fahrzeug wieder in eine echte Shelby-blaue Schönheit verwandelt. Oldtimertreffen anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des TÜV-Nord in Mülheim an der Ruhr am 24.08.2019.
Fiat 306/2 Renntransporter von der Carrozzeria Bartoletti/Forli. 1959 bestellte der Amerikaner Lance Reventlow den Transporter bei der italienischen Carrozzeria Bartoletti. Reventlow brauchte einen Renntransporter, um seine Scarab F1-Fahrzeuge innerhalb Europas zu transportieren. Sein Rennstall nutzte den Bartoletti dann von 1961 bis 1962 für diesen Zweck. 1962 erwarb kein Geringerer als Caroll Shelby den Transporter, um seine Cobra Daytona Coupés an die Rennstrecken zu transportieren. Da die Shelby Sportwagen mehr wogen als die Formel 1 Autos, musste der Transporter um eine weitere Hinterachse ergänzt werden. Natürlich wurde der Fiat im typischen blau des Shelby-Rennstalles lackiert. Als das Shelby-Team 1966 seine Rennaktivitäten in Europa beendete, wechselte der Transporter erneut den Besitzer. Erst stand er im Dienst des Lotus-Teams, danach beim Team von David Piper und dem Alan Mann Team. 1970 spielte der Transporter im Kinofilm Le Mans mit Steve McQueen in der Hauptrolle mit. Nach seiner kurzen Hollywood-Karriere wurde der amerikanische Unternehmer und Cobra-Sammler Michael Shoen neuer Eigentümer des Bartolettis und verbrachte den Transporter an seinen Wohnort Phönix/Arizona. Er wollte damit seine Cobra-Fahrzeuge standesgemäß transportieren. Eigentlich beste Voraussetzungen, doch am Ende wurde die einstige Legende in der Wüste von Arizona abgestellt und vergessen. Dort wurde das Fahrzeug vom Oldtimersammler Don Orosco entdeckt und gekauft. Orosco ließ den Bartoletti aufwendig restaurieren und teilweise modernisieren. Heute wird er von einem turbogeladenen 11,5 Liter Sechszylindermotor aus dem Hause Leyland angetrieben. Ursprünglich war ja der Sechszylinderdieselmotor von Fiat mit einem Hubraum von 6,65 Liter und 92 PS verbaut. Zusätzlich ließ ihn Orosco noch von Handschaltung auf Automatik umrüsten. Nach zwei Jahren mit ca. 8000 Arbeitsstunden und Restaurierungskosten in sechsstelliger Höhe, wurde das zum Wrack verkommene Fahrzeug wieder in eine echte Shelby-blaue Schönheit verwandelt. Oldtimertreffen anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des TÜV-Nord in Mülheim an der Ruhr am 24.08.2019.
Michael H.

LKW Oldtimer / Fiat / Alle

39 1200x900 Px, 25.08.2019

Ford V8 Model 18 fourdoor Sedan aus dem Jahr 1932. Im Jahr 1932 macht Henry Ford Geschichte, als er am 31.03.1932 den Ford V8 präsentiert. Der Interessent kann zwischen 14 Karosserieversionen wählen. Im ersten Verkaufsjahr setzt Ford 178.749 Autos des Model 18 ab. Der V8-Motor hat einen Hubraum von 3620 cm³ und leistet 40 PS. Das abgelichtete Model 18 hörte sich aber an, als ob da ein wenig mehr Leistung unter der Haube steckt. US-Cartreffen CentroO am 21.07.2019.
Ford V8 Model 18 fourdoor Sedan aus dem Jahr 1932. Im Jahr 1932 macht Henry Ford Geschichte, als er am 31.03.1932 den Ford V8 präsentiert. Der Interessent kann zwischen 14 Karosserieversionen wählen. Im ersten Verkaufsjahr setzt Ford 178.749 Autos des Model 18 ab. Der V8-Motor hat einen Hubraum von 3620 cm³ und leistet 40 PS. Das abgelichtete Model 18 hörte sich aber an, als ob da ein wenig mehr Leistung unter der Haube steckt. US-Cartreffen CentroO am 21.07.2019.
Michael H.

PKW Oldtimer / Ford / US Ford

26 1200x900 Px, 24.07.2019

Volvo XC60 plug-in Hybrid. Autos mit einer Elektro-Reichweite von min. 50 km bekommen in Ungarn ein grünes Kennzeichen. Foto: Pécs (HU) Frühling, 2019.
Volvo XC60 plug-in Hybrid. Autos mit einer Elektro-Reichweite von min. 50 km bekommen in Ungarn ein grünes Kennzeichen. Foto: Pécs (HU) Frühling, 2019.
B. Mayer

Geländewagen und SUVs / Volvo / XC60

90 1200x1015 Px, 07.07.2019

Triumph TR7 Coupe, gebaut von 1975 bis 1980. Einer der größten  Flops  der britischen Autoindustrie. Der TR7 war, wie die viele andere britische Sportwagen, für den US-Markt entworfen worden. Schon das Aussehen des Autos spricht Bände. Als der der berühmte Autodesigner Giugiaro das Auto zum ersten mal sah, soll er in schallendes Gelächter ausgebrochen sein. Auch die Verarbeitungsqualität war mies. Der TR7 verschwand nach 112.368 Exemplaren wieder vom Markt. Der Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 1991 cm³ und leistet 106 PS. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 170 km/h gelegen haben. Mülheim an der Ruhr am 22.06.2019.
Triumph TR7 Coupe, gebaut von 1975 bis 1980. Einer der größten "Flops" der britischen Autoindustrie. Der TR7 war, wie die viele andere britische Sportwagen, für den US-Markt entworfen worden. Schon das Aussehen des Autos spricht Bände. Als der der berühmte Autodesigner Giugiaro das Auto zum ersten mal sah, soll er in schallendes Gelächter ausgebrochen sein. Auch die Verarbeitungsqualität war mies. Der TR7 verschwand nach 112.368 Exemplaren wieder vom Markt. Der Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 1991 cm³ und leistet 106 PS. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 170 km/h gelegen haben. Mülheim an der Ruhr am 22.06.2019.
Michael H.

PKW Oldtimer / Triumph / TR7

32 1200x900 Px, 25.06.2019

BMW LS Coupe, gebaut in den Jahren 1964 und 1965. Die LS-Modelle sind im Grunde BMW 700´er, deren Radstand um 16 cm verlängert wurde. Durch diese Maßnahme wuchs die Gesamtlänge des Autos um 32 cm. Für ein solches Coupe im Farbton meerschaumweiß, musste man mindestens DM 5850,00 auf die Theke des BMW-Händlers legen. Der im Heck verbaute Zweizylinderboxermotor leistet 40 PS aus 697 cm³ Hubraum. Kleinwagentreffen an Mo´s Bikertreff in Krefeld am 20.06.2019.
BMW LS Coupe, gebaut in den Jahren 1964 und 1965. Die LS-Modelle sind im Grunde BMW 700´er, deren Radstand um 16 cm verlängert wurde. Durch diese Maßnahme wuchs die Gesamtlänge des Autos um 32 cm. Für ein solches Coupe im Farbton meerschaumweiß, musste man mindestens DM 5850,00 auf die Theke des BMW-Händlers legen. Der im Heck verbaute Zweizylinderboxermotor leistet 40 PS aus 697 cm³ Hubraum. Kleinwagentreffen an Mo´s Bikertreff in Krefeld am 20.06.2019.
Michael H.

PKW Oldtimer / BMW / 700

30 1200x900 Px, 24.06.2019

Lancia Fulvia Coupe Seria 1 1.3S. Zwei Jahre nach Vorstellung der Fulvia Berlina Limousine wurde 1965 auf dem Turiner Salon das sportliche Fulvia Coupe vorgestellt. Das Fulvia Coupe mit dem 1.3S-Motor kam 1968 auf den Markt. Von 1968 bis zur Einstellung dieser Motorenversion verkaufte Lancia 16.827 Autos dieses Typs. Der V4-Motor hat einen Hubraum von 1298 cm³ und leistet 92 PS. Die Höchstgeschwindigkeit gab Lancia mit 173 km/h an. Oldtimertreffen an der  Alten Dreherei  in Mülheim an der Ruhr am 16.06.2019.
Lancia Fulvia Coupe Seria 1 1.3S. Zwei Jahre nach Vorstellung der Fulvia Berlina Limousine wurde 1965 auf dem Turiner Salon das sportliche Fulvia Coupe vorgestellt. Das Fulvia Coupe mit dem 1.3S-Motor kam 1968 auf den Markt. Von 1968 bis zur Einstellung dieser Motorenversion verkaufte Lancia 16.827 Autos dieses Typs. Der V4-Motor hat einen Hubraum von 1298 cm³ und leistet 92 PS. Die Höchstgeschwindigkeit gab Lancia mit 173 km/h an. Oldtimertreffen an der "Alten Dreherei" in Mülheim an der Ruhr am 16.06.2019.
Michael H.

PKW Oldtimer / Lancia / Fulvia

41 1200x900 Px, 17.06.2019

Talbot-Lago T26 Grand Sport Coupe mit einer Karosserie von Saoutchik.
Auf dem Pariser Autosalon des Jahres 1947 stellte Talbot das neue Modell T26 vor, das während WW2 heimlich entwickelt wurde. Talbot bot eigene, recht konservativ gezeichnete Karosserien an. Die meisten Kunden entschieden sich aber ihre Autos beim  Coachworker  ihres Vertrauens einkleiden zu lassen. Der gezeigte T26 wurde 1948 bei Saoutchik in Neuilly-sur-Seine in der Nähe von Paris karossiert. Angetrieben wird das elegante Fahrzeug von einem Sechszylinderreihenmotor, der aus einem Hubraum von 4482 cm³ 170 PS leistet. Die Höchstgeschwindigkeit wurde damals mit 170 km/h angegeben. Louwman Museum Den Haag am 06.06.2019.
Talbot-Lago T26 Grand Sport Coupe mit einer Karosserie von Saoutchik. Auf dem Pariser Autosalon des Jahres 1947 stellte Talbot das neue Modell T26 vor, das während WW2 heimlich entwickelt wurde. Talbot bot eigene, recht konservativ gezeichnete Karosserien an. Die meisten Kunden entschieden sich aber ihre Autos beim "Coachworker" ihres Vertrauens einkleiden zu lassen. Der gezeigte T26 wurde 1948 bei Saoutchik in Neuilly-sur-Seine in der Nähe von Paris karossiert. Angetrieben wird das elegante Fahrzeug von einem Sechszylinderreihenmotor, der aus einem Hubraum von 4482 cm³ 170 PS leistet. Die Höchstgeschwindigkeit wurde damals mit 170 km/h angegeben. Louwman Museum Den Haag am 06.06.2019.
Michael H.

PKW Oldtimer / Talbot / alle Modelle

81 1200x901 Px, 07.06.2019

Honda S800 Coupe, gebaut von 1966 bis 1970. Der S800 war als Coupe und als Cabriolet lieferbar. Der sehr drehfreudige Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 791 cm³ und leistet 67 PS. Insgesamt wurden ca. 11.500 Autos vom Typ S800 produziert (beide Karosserievarianten zusammen). Davon wurden ca. 7.200 Autos nach Europa exportiert. 18. Prinz Friedrich Oldtimertreffen am 26.05.2018 in Essen-Kupferdreh.
Honda S800 Coupe, gebaut von 1966 bis 1970. Der S800 war als Coupe und als Cabriolet lieferbar. Der sehr drehfreudige Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 791 cm³ und leistet 67 PS. Insgesamt wurden ca. 11.500 Autos vom Typ S800 produziert (beide Karosserievarianten zusammen). Davon wurden ca. 7.200 Autos nach Europa exportiert. 18. Prinz Friedrich Oldtimertreffen am 26.05.2018 in Essen-Kupferdreh.
Michael H.

PKW Oldtimer / Honda / alle

34 1200x900 Px, 29.05.2019

Bitter Diplomat CD, produziert in Kleinserie von 1973 bis 1979. Erich Bitter aus Schwelm ließ dieses schicke, viersitzige Coupe, bei Baur in Stuttgart produzieren. Die Technik dieses in 395 Einheiten gebauten Autos, stammte von Opel. Der V8-Motor aus dem Opel Diplomat bzw. aus dem Regal von Chevrolet hat einen Hubraum von 5354 cm³ und leistet 230 PS. Der Neupreis eines solchen Bitter lag damals bei mindestens DM 85.000,00. Die Höchstgeschwindigkeit wurde damals mit 220 km/h angegeben. 18. Prinz Friedrich Oldtimertreffen am 26.05.2019 in Essen-Kupferdreh.
Bitter Diplomat CD, produziert in Kleinserie von 1973 bis 1979. Erich Bitter aus Schwelm ließ dieses schicke, viersitzige Coupe, bei Baur in Stuttgart produzieren. Die Technik dieses in 395 Einheiten gebauten Autos, stammte von Opel. Der V8-Motor aus dem Opel Diplomat bzw. aus dem Regal von Chevrolet hat einen Hubraum von 5354 cm³ und leistet 230 PS. Der Neupreis eines solchen Bitter lag damals bei mindestens DM 85.000,00. Die Höchstgeschwindigkeit wurde damals mit 220 km/h angegeben. 18. Prinz Friedrich Oldtimertreffen am 26.05.2019 in Essen-Kupferdreh.
Michael H.

PKW Oldtimer / Bitter / Alle

30 1200x900 Px, 29.05.2019

BMW LS Coupe, gebaut in den Jahren 1964 und 1965. Die LS-Modelle sind im Grunde BMW 700´er, deren Radstand um 16 cm verlängert wurde. Durch diese Maßnahme wuchs die Gesamtlänge des Autos um 32 cm. Für ein solches Coupe im Farbton meerschaumweiß, musste man mindestens DM 5850,00 auf die Theke des BMW-Händlers legen. Der im Heck verbaute Zweizylinderboxermotor leistet 40 PS aus 697 cm³ Hubraum. 18. Prinz Friedrich Oldtimertreffen am 26.05.2019 in Essen-Kupferdreh.
BMW LS Coupe, gebaut in den Jahren 1964 und 1965. Die LS-Modelle sind im Grunde BMW 700´er, deren Radstand um 16 cm verlängert wurde. Durch diese Maßnahme wuchs die Gesamtlänge des Autos um 32 cm. Für ein solches Coupe im Farbton meerschaumweiß, musste man mindestens DM 5850,00 auf die Theke des BMW-Händlers legen. Der im Heck verbaute Zweizylinderboxermotor leistet 40 PS aus 697 cm³ Hubraum. 18. Prinz Friedrich Oldtimertreffen am 26.05.2019 in Essen-Kupferdreh.
Michael H.

PKW Oldtimer / BMW / 700

37 1200x900 Px, 29.05.2019

Kellison J5 Coupe aus dem Jahr 1961. Die Firma wurde 1959 von Jim Kellison in Folsom/Kalifornien (genau, die Stadt mit dem berühmten Gefängnis) gegründet. Man war bei Kellison spezialisiert auf Kit-cars mit Gitterrohrrahmen und aufgesetzten GFK-Karosserien. Die Motoren dieser Fahrzeuge stammten in der Regel aus dem Chevrolette Corvette C1. Der V8-Motor dieses Autos hatte ursprünglich einen Hubraum von 5729 cm³, wurde aber auf 6.4l Hubraum aufgebohrt. Durch dieses Massnahme stieg die Leistung dieses Fahrzeugs auf 340 PS. Classic Remise Düsseldorf am 23.05.2019.
Kellison J5 Coupe aus dem Jahr 1961. Die Firma wurde 1959 von Jim Kellison in Folsom/Kalifornien (genau, die Stadt mit dem berühmten Gefängnis) gegründet. Man war bei Kellison spezialisiert auf Kit-cars mit Gitterrohrrahmen und aufgesetzten GFK-Karosserien. Die Motoren dieser Fahrzeuge stammten in der Regel aus dem Chevrolette Corvette C1. Der V8-Motor dieses Autos hatte ursprünglich einen Hubraum von 5729 cm³, wurde aber auf 6.4l Hubraum aufgebohrt. Durch dieses Massnahme stieg die Leistung dieses Fahrzeugs auf 340 PS. Classic Remise Düsseldorf am 23.05.2019.
Michael H.

PKW Oldtimer / Sonstige / Sonstige

47 1200x900 Px, 23.05.2019

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.