fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

"autos" Fotos

284 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Cord L29 in der Karosserieversion Convertible Sedan, gebaut von 1929 bis 1931. Der Cord L29 war das erste Großserienfahrzeug mit Frontantrieb. Insgesamt verließen während der dreijährigen Produktionszeit 5.010 Fahrzeuge (alle Karosserieversionen) die Werkshallen in Auburn/Indiana. Davon 118 Autos mit der auf dem Foto gezeigten Convertible Sedan Karosserie. Der Achtzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 4893 cm³ und leistet 125 PS. Die Höchstgeschwindigkeit gab das Werk mit 130 km/h an. Für einen solchen Cord L29 musste man mindestens US$  3.295,00 anlegen. Zeithaus der Autostadt Wolfsburg.
Cord L29 in der Karosserieversion Convertible Sedan, gebaut von 1929 bis 1931. Der Cord L29 war das erste Großserienfahrzeug mit Frontantrieb. Insgesamt verließen während der dreijährigen Produktionszeit 5.010 Fahrzeuge (alle Karosserieversionen) die Werkshallen in Auburn/Indiana. Davon 118 Autos mit der auf dem Foto gezeigten Convertible Sedan Karosserie. Der Achtzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 4893 cm³ und leistet 125 PS. Die Höchstgeschwindigkeit gab das Werk mit 130 km/h an. Für einen solchen Cord L29 musste man mindestens US$ 3.295,00 anlegen. Zeithaus der Autostadt Wolfsburg.
Michael H.

PKW Oldtimer / Cord / Alle

11 1200x900 Px, 23.01.2021

Austin 1300GT aus dem Jahr 1973. Bei der BMC (B ritish M otor C orporation) war das sogenannte badge engineering an der Tagesordnung. Es bedeutet, dass das Auto (evtl. mit kleinen optischen Änderungen) unter mehreren Markennamen verkauft wurde. Als Morris 1100 wurde dieses Auto bereits 1962 vorgestellt. Es war als zwei- und viertürige Limousine lieferbar. Später wurde die Autos auch unter dem Label von Austin, MG, Riley und Wolseley verkauft. Für den südeuropäischen Markt wurde die Autos bei Innocenti in Lambrate bei Mailand montiert. Im Jahr 1969 erhielt das Modell als Austin 1300GT eine sportliche Note. Angetrieben wird der Wagen von einem Vierzylinderreihenmotor, der aus einem Hubraum von 1275 cm³ 71 PS leistet. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck in Lühlerheim im Spätsommer 2018.
Austin 1300GT aus dem Jahr 1973. Bei der BMC (B ritish M otor C orporation) war das sogenannte badge engineering an der Tagesordnung. Es bedeutet, dass das Auto (evtl. mit kleinen optischen Änderungen) unter mehreren Markennamen verkauft wurde. Als Morris 1100 wurde dieses Auto bereits 1962 vorgestellt. Es war als zwei- und viertürige Limousine lieferbar. Später wurde die Autos auch unter dem Label von Austin, MG, Riley und Wolseley verkauft. Für den südeuropäischen Markt wurde die Autos bei Innocenti in Lambrate bei Mailand montiert. Im Jahr 1969 erhielt das Modell als Austin 1300GT eine sportliche Note. Angetrieben wird der Wagen von einem Vierzylinderreihenmotor, der aus einem Hubraum von 1275 cm³ 71 PS leistet. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck in Lühlerheim im Spätsommer 2018.
Michael H.

PKW Oldtimer / Austin Motor Company / Sonstige

20 1200x900 Px, 04.12.2020

Bizzarini GT 1900 Europa. In der Zeit von 1968 bis 1969 wurden 20 Autos dieses Typs produziert. Giotto Bizzarini, der Mitte der 1960`er Jahre bereits seine eigene Firma in Livorno betrieb, baute er auf der Bodengruppe eines Opel 1900 den „GT Europa“. Gedacht als Vorschlag für einen möglichen Sportwagen, der damals noch sehr konservativen Rüsselsheimer. Das hübsche Coupé erinnerte ein wenig an den großen Bruder GT 5300. Bizzarini hoffte, dass dieses Modell in seiner Fabrik gebaut werden könnte. Doch Opel lehnte diesen Vorschlag ab. . Woraufhin Giotto Bizzarini den Plan fasste, das Auto in seiner Fabrik in Livorno und parallel zu den anderen dort montierten Modellen selbst zu bauen. Leider vereitelten finanzielle Engpässe und schlussendlich die Insolvenz dieses Vorhaben. Der Vierzylinderreihenmotor aus dem Regal von Opel hat einen Hubraum von 1897 cm³ und leistet, dank einer Leistungskur, 110 PS. Classic Remise Düsseldorf am 26.11.2020.
Leider stimmt die Kategorie nicht, da es bei Bizzarini nur den GT 5300 gibt!
Bizzarini GT 1900 Europa. In der Zeit von 1968 bis 1969 wurden 20 Autos dieses Typs produziert. Giotto Bizzarini, der Mitte der 1960`er Jahre bereits seine eigene Firma in Livorno betrieb, baute er auf der Bodengruppe eines Opel 1900 den „GT Europa“. Gedacht als Vorschlag für einen möglichen Sportwagen, der damals noch sehr konservativen Rüsselsheimer. Das hübsche Coupé erinnerte ein wenig an den großen Bruder GT 5300. Bizzarini hoffte, dass dieses Modell in seiner Fabrik gebaut werden könnte. Doch Opel lehnte diesen Vorschlag ab. . Woraufhin Giotto Bizzarini den Plan fasste, das Auto in seiner Fabrik in Livorno und parallel zu den anderen dort montierten Modellen selbst zu bauen. Leider vereitelten finanzielle Engpässe und schlussendlich die Insolvenz dieses Vorhaben. Der Vierzylinderreihenmotor aus dem Regal von Opel hat einen Hubraum von 1897 cm³ und leistet, dank einer Leistungskur, 110 PS. Classic Remise Düsseldorf am 26.11.2020. Leider stimmt die Kategorie nicht, da es bei Bizzarini nur den GT 5300 gibt!
Michael H.

PKW Oldtimer / Bizzarini / 5300 GT

20 1200x900 Px, 28.11.2020

Zwei DeLorean DMC 12, gebaut in den Jahren 1981 und 1982. Die DeLorean Ltd. wurde 1975 in New York vom ehemaligen General-Motors Manager John Zachary DeLorean gegründet. Im Jahr 1981 begann die Produktion des DMC 12 im nordirischen Dunmerry nahe Belfast. Für das Karosseriedesign zeichnete sich Giugiaro verantwortlich. Motorisiert war der 2+2 sitzige Sportwagen mit dem 2.849 cm³ V6-Motor von Ford. Der im Heck untergebrachte Motor leistete 132 PS und machte die Flunder ca 200 km/h schnell. Nach ca. 8.000 produzierten Autos drehte Premierministerin Thatcher den Subventionsgeldhahn zu und DeLorean musste die Produktion einstellen. Das Werk wurde demontiert und die Karosseriepresswerkzeuge im Nordatlantik versenkt. Oldtimertreffen an der  Alten Dreherei  in Mülheim an der Ruhr im Juni 2015.
Zwei DeLorean DMC 12, gebaut in den Jahren 1981 und 1982. Die DeLorean Ltd. wurde 1975 in New York vom ehemaligen General-Motors Manager John Zachary DeLorean gegründet. Im Jahr 1981 begann die Produktion des DMC 12 im nordirischen Dunmerry nahe Belfast. Für das Karosseriedesign zeichnete sich Giugiaro verantwortlich. Motorisiert war der 2+2 sitzige Sportwagen mit dem 2.849 cm³ V6-Motor von Ford. Der im Heck untergebrachte Motor leistete 132 PS und machte die Flunder ca 200 km/h schnell. Nach ca. 8.000 produzierten Autos drehte Premierministerin Thatcher den Subventionsgeldhahn zu und DeLorean musste die Produktion einstellen. Das Werk wurde demontiert und die Karosseriepresswerkzeuge im Nordatlantik versenkt. Oldtimertreffen an der "Alten Dreherei" in Mülheim an der Ruhr im Juni 2015.
Michael H.

PKW Oldtimer / DeLorean / DMC

34 1200x900 Px, 07.11.2020

Ferrari 456 GT, produziert von 1993 bis 2004. Der 456 GT wurde auf dem Pariser Autosalon des Jahres 1992 vorgestellt und ging ab Januar 1993 in Serienproduktion. Ab 1996 war das Modell auch mit Automaticgetriebe lieferbar. Der gezeigte 456 GT stammt aus dem Modelljahr 1994. Der V12-Motor dieses Autos hat einen Hubraum von 5474 cm³ und leistet 442 PS. Die Höchstgeschwindigkeit soll ziemlich genau 300 km/h betragen. Classic Remise Düsseldorf am 31.10.2020.
Ferrari 456 GT, produziert von 1993 bis 2004. Der 456 GT wurde auf dem Pariser Autosalon des Jahres 1992 vorgestellt und ging ab Januar 1993 in Serienproduktion. Ab 1996 war das Modell auch mit Automaticgetriebe lieferbar. Der gezeigte 456 GT stammt aus dem Modelljahr 1994. Der V12-Motor dieses Autos hat einen Hubraum von 5474 cm³ und leistet 442 PS. Die Höchstgeschwindigkeit soll ziemlich genau 300 km/h betragen. Classic Remise Düsseldorf am 31.10.2020.
Michael H.

PKW / Ferrari / 456 GT

37 1200x900 Px, 01.11.2020

Ferrari 400i Automatic, gebaut von 1979 bis 1985. Der V12-Motor hat einen Hubraum von 4823 cm³ und leistet 310 PS. Von diesem Modell wurden 1.305 Einheiten produziert. Davon waren ca. 2/3 der Autos mit der erstmals bei Ferrari lieferbaren Getriebeautomatik ausgestattet. Classic Remise Düsseldorf am 31.10.2020.
Ferrari 400i Automatic, gebaut von 1979 bis 1985. Der V12-Motor hat einen Hubraum von 4823 cm³ und leistet 310 PS. Von diesem Modell wurden 1.305 Einheiten produziert. Davon waren ca. 2/3 der Autos mit der erstmals bei Ferrari lieferbaren Getriebeautomatik ausgestattet. Classic Remise Düsseldorf am 31.10.2020.
Michael H.

PKW Oldtimer / Ferrari / 400

34 1200x900 Px, 01.11.2020

Porsche 911 Carrera 3.0. Wenn es sich um Porsche in den 1970´er Jahren dreht, wird meistens der Carrera 2.7 RS und der 930 Turbo genannt. Doch es gab zwischen diesen beiden Meilensteinen noch ein weiteres Modell zu entdecken: Den Porsche 911 Carrera 3.0. Weil der Carrera 3.0 nicht die strengen US- Abgasvorschriften erfüllte, wurde er nie in den USA verkauft. Das hatte zur Folge, dass in den Jahren 1976 und 1977 lediglich 3687 Autos dieses Typs gebaut wurden. Der im Heck verbaute, gebläsegekühlte Sechszylinderboxermotor hat einen Hubraum von 2994 cm³ und leistet genau 200 PS. Die Höchstgeschwindigkeit gab man in Zuffenhausen mit 234 km/h an. Oldtimertreffen an der  Alten Dreherei  in Mülheim an der Ruhr im Juni 2015.
Porsche 911 Carrera 3.0. Wenn es sich um Porsche in den 1970´er Jahren dreht, wird meistens der Carrera 2.7 RS und der 930 Turbo genannt. Doch es gab zwischen diesen beiden Meilensteinen noch ein weiteres Modell zu entdecken: Den Porsche 911 Carrera 3.0. Weil der Carrera 3.0 nicht die strengen US- Abgasvorschriften erfüllte, wurde er nie in den USA verkauft. Das hatte zur Folge, dass in den Jahren 1976 und 1977 lediglich 3687 Autos dieses Typs gebaut wurden. Der im Heck verbaute, gebläsegekühlte Sechszylinderboxermotor hat einen Hubraum von 2994 cm³ und leistet genau 200 PS. Die Höchstgeschwindigkeit gab man in Zuffenhausen mit 234 km/h an. Oldtimertreffen an der "Alten Dreherei" in Mülheim an der Ruhr im Juni 2015.
Michael H.

PKW Oldtimer / Porsche / 911

39 1200x900 Px, 26.10.2020

MG TD, gebaut von 1950 bis 1953. Die Autos der TD-Baureihe waren ein Exportschlager. Rund 90% der verkauften Fahrzeuge gingen in den Export. Wobei der Export in die USA der relevanteste war. Der wassergekühlte Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von genau 1250 cm³. Das Modell TD war in zwei Versionen lieferbar. Einmal als TD und als TD MK II. Von den ca. 30.000 produzierten TD Modellen entfielen nur ca. 1.700 Einheiten auf den TD MK II, der statt mit 54 PS mit 57 PS aufwarten konnte. Treffen des MG-Owners Club Germany an der  Alten Dreherei  in Mülheim an der Ruhr im Juni 2015.
MG TD, gebaut von 1950 bis 1953. Die Autos der TD-Baureihe waren ein Exportschlager. Rund 90% der verkauften Fahrzeuge gingen in den Export. Wobei der Export in die USA der relevanteste war. Der wassergekühlte Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von genau 1250 cm³. Das Modell TD war in zwei Versionen lieferbar. Einmal als TD und als TD MK II. Von den ca. 30.000 produzierten TD Modellen entfielen nur ca. 1.700 Einheiten auf den TD MK II, der statt mit 54 PS mit 57 PS aufwarten konnte. Treffen des MG-Owners Club Germany an der "Alten Dreherei" in Mülheim an der Ruhr im Juni 2015.
Michael H.

PKW Oldtimer / MG / T-Type (1936-1955)

38 1200x900 Px, 24.10.2020

Dodge Coronet 500 Coupe aus dem Modelljahr 1969. Im Modelljahr war die  Coronet  Baureihe als Coupe (Foto), als Limousine, Convertible und fünftüriges Kombimodell namens Wagon lieferbar. Alls Karosserieversionen zusammen gerechnet, setzte Dodge in diesem Modelljahr 32.050 Coronet 500 Autos ab. Ein solches Coupe war ab US$ 3655,00 zu haben. Für Vortrieb sorgt ein V8-Motor mit einem Hubraum von 6286 cm³ und einer Leistung von 340 PS. Oldtimertreffen an der  Alten Dreherei  in Mülheim an der Ruhr im Juni 2015.
Dodge Coronet 500 Coupe aus dem Modelljahr 1969. Im Modelljahr war die "Coronet" Baureihe als Coupe (Foto), als Limousine, Convertible und fünftüriges Kombimodell namens Wagon lieferbar. Alls Karosserieversionen zusammen gerechnet, setzte Dodge in diesem Modelljahr 32.050 Coronet 500 Autos ab. Ein solches Coupe war ab US$ 3655,00 zu haben. Für Vortrieb sorgt ein V8-Motor mit einem Hubraum von 6286 cm³ und einer Leistung von 340 PS. Oldtimertreffen an der "Alten Dreherei" in Mülheim an der Ruhr im Juni 2015.
Michael H.

PKW Oldtimer / Dodge / Coronet

31 1200x900 Px, 22.10.2020

Chevrolet Series 2100 B Townsman Station Wagon aus dem Jahr 1956. Im Modelljahr 1956 waren die Series 2100 B Modelle die mittlere Ausstattungsvariante im Programm von Chevrolet. Darunter rangierte das Basismodell Series 1500 A und darüber der Series 2400 C Bel Air. Von dieser Karosserie- und Ausstattungsvariante wurden in diesem Jahr 113.656 Autos zum Preis ab US$ 2263,00 verkauft. Der gezeigte Townsman ist in der Farbkombination nassau blue/india ivory lackiert. Die Autos der Series 2100 B konnten entweder mit einem Sechszylinderreihenmotor mit einem Hubraum von 3857 cm³ und einer Leistung von 140 PS (bei Schaltgetriebe) oder 136 PS (mit Powerglide-Automatic) oder einem V8-Motor mit Leistungen von 162 PS, 170 PS oder 205 PS geordert werden. Oldtimertreffen an der  Alten Dreherei  in Mülheim an der Ruhr im Juni 2015.
Chevrolet Series 2100 B Townsman Station Wagon aus dem Jahr 1956. Im Modelljahr 1956 waren die Series 2100 B Modelle die mittlere Ausstattungsvariante im Programm von Chevrolet. Darunter rangierte das Basismodell Series 1500 A und darüber der Series 2400 C Bel Air. Von dieser Karosserie- und Ausstattungsvariante wurden in diesem Jahr 113.656 Autos zum Preis ab US$ 2263,00 verkauft. Der gezeigte Townsman ist in der Farbkombination nassau blue/india ivory lackiert. Die Autos der Series 2100 B konnten entweder mit einem Sechszylinderreihenmotor mit einem Hubraum von 3857 cm³ und einer Leistung von 140 PS (bei Schaltgetriebe) oder 136 PS (mit Powerglide-Automatic) oder einem V8-Motor mit Leistungen von 162 PS, 170 PS oder 205 PS geordert werden. Oldtimertreffen an der "Alten Dreherei" in Mülheim an der Ruhr im Juni 2015.
Michael H.

PKW Oldtimer / Chevrolet / Two - Ten

31 1200x900 Px, 21.10.2020

Oldsmobile Super 88 DeLuxe fourdoor Sedan aus dem Modelljahr 1955 in der Farbkombination mint green/ grove green. Die Modellreihe Super 88 war in diesem Modelljahr die mittlere Ausstattungsvariante. Darunter rangierte das Basismodell 88 und darüber das Topmodell Serie 98. Vom Super 88 als viertürige Limousine verkaufte die GM-Division Oldsmobile in der Produktionsperiode 111.326 Autos zu einem Preis ab US$ 2251,00. Angetrieben wird der Series Super 88 vom sogenannten V8 Rocket-Motor. Dieser Motor hat einen Hubraum von 5307 cm³ und leistet 185 PS. Oldtimertreffen auf dem Parkplatz eines Restaurants in Gelsenkirchen im September 2020.
Oldsmobile Super 88 DeLuxe fourdoor Sedan aus dem Modelljahr 1955 in der Farbkombination mint green/ grove green. Die Modellreihe Super 88 war in diesem Modelljahr die mittlere Ausstattungsvariante. Darunter rangierte das Basismodell 88 und darüber das Topmodell Serie 98. Vom Super 88 als viertürige Limousine verkaufte die GM-Division Oldsmobile in der Produktionsperiode 111.326 Autos zu einem Preis ab US$ 2251,00. Angetrieben wird der Series Super 88 vom sogenannten V8 Rocket-Motor. Dieser Motor hat einen Hubraum von 5307 cm³ und leistet 185 PS. Oldtimertreffen auf dem Parkplatz eines Restaurants in Gelsenkirchen im September 2020.
Michael H.

PKW Oldtimer / Oldsmobile / 88 & 98

39 1200x900 Px, 14.10.2020

Heckansicht eines Edsel Ranger twodoor Sedan des Modelljahres 1959 im Farbton redwood . Der Ranger war im Jahr 1959 die Basisversion im Programm der Ford-Tochter Edsel. Von dieser Karosserieversion wurden in diesem Modelljahr 7778 Autos zum Preis ab US$ 2629,00 verkauft. Serienmäßig wird der Wagen von einem V8-Motor angetrieben, der aus einem Hubraum von 4483 cm³ 200 PS leistet. Gegen einen Minderpreis konnte das Modell auch mit einem Sechszylinderreihenmotor bestellt werden. Classic Remise Düsseldorf am 17.09.2020.
Heckansicht eines Edsel Ranger twodoor Sedan des Modelljahres 1959 im Farbton redwood . Der Ranger war im Jahr 1959 die Basisversion im Programm der Ford-Tochter Edsel. Von dieser Karosserieversion wurden in diesem Modelljahr 7778 Autos zum Preis ab US$ 2629,00 verkauft. Serienmäßig wird der Wagen von einem V8-Motor angetrieben, der aus einem Hubraum von 4483 cm³ 200 PS leistet. Gegen einen Minderpreis konnte das Modell auch mit einem Sechszylinderreihenmotor bestellt werden. Classic Remise Düsseldorf am 17.09.2020.
Michael H.

PKW Oldtimer / Edsel / Ranger

29 1200x899 Px, 19.09.2020

Heckansicht eines Mercedes Benz W136 170V Cabriolet A aus dem Jahr 1936. Das Modell W136 wurde auf der Berliner Automobil Ausstellung des Jahres 1936 vorgestellt. Er sollte ein Automobil für die Massenmotorisierung des Deutschen Reiches sein. Das gezeigte Cabriolet A war das teuerste Modell dieser Baureihe und schlug bei seiner Vorstellung mit einem Kaufpreis von RM 5980,00 zu Buche. Eine zweitürige Limousine dieses Typs war schon ab RM 2850,00 zu haben. Insgesamt verkauften die Untertürkheimer nur 76 Autos in der Cabriolet A Ausführung. Der Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 1697 cm³ und leistet 38 PS. Classic Remise Düsseldorf am 17.09.2020, natürlich unter Einhaltung sämtlicher momentanen Regeln und Hygienevorschriften.
Heckansicht eines Mercedes Benz W136 170V Cabriolet A aus dem Jahr 1936. Das Modell W136 wurde auf der Berliner Automobil Ausstellung des Jahres 1936 vorgestellt. Er sollte ein Automobil für die Massenmotorisierung des Deutschen Reiches sein. Das gezeigte Cabriolet A war das teuerste Modell dieser Baureihe und schlug bei seiner Vorstellung mit einem Kaufpreis von RM 5980,00 zu Buche. Eine zweitürige Limousine dieses Typs war schon ab RM 2850,00 zu haben. Insgesamt verkauften die Untertürkheimer nur 76 Autos in der Cabriolet A Ausführung. Der Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 1697 cm³ und leistet 38 PS. Classic Remise Düsseldorf am 17.09.2020, natürlich unter Einhaltung sämtlicher momentanen Regeln und Hygienevorschriften.
Michael H.

Heckansicht eines Lamborghini 350 GT, gebaut in den Jahren 1965 und 1966. Ferruccio Lamborghini hatte es als Inhaber der Traktorenfabrik Lamborghini Trattici zu Wohlstand gebracht. Nun wollte er den perfekten Sportwagen bauen. Herr Lamborghini begann damit ein modernes Werk in Sant´Agata Bolognese zu bauen. Außerdem sicherte er sich die der Konstrukteure Giotto Bizzarini und Gianpaolo Dall`Ara. Das erste Modell der Marke mit dem Stier im Wappen, wurde im November 1964 auf der Turiner Automobilausstellung präsentiert. Da das neue Werk nicht rechtzeitig fertig wurde, wurden die ersten 350 GT im Traktorenwerk produziert. Der V12-Motor dieses Autos hat einen Hubraum von 3464 cm³ und leistet 270 PS. Die Höchstgeschwindigkeit wurde mit 230 km/h angegeben. Essen Motor Show im Dezember 2015.
Heckansicht eines Lamborghini 350 GT, gebaut in den Jahren 1965 und 1966. Ferruccio Lamborghini hatte es als Inhaber der Traktorenfabrik Lamborghini Trattici zu Wohlstand gebracht. Nun wollte er den perfekten Sportwagen bauen. Herr Lamborghini begann damit ein modernes Werk in Sant´Agata Bolognese zu bauen. Außerdem sicherte er sich die der Konstrukteure Giotto Bizzarini und Gianpaolo Dall`Ara. Das erste Modell der Marke mit dem Stier im Wappen, wurde im November 1964 auf der Turiner Automobilausstellung präsentiert. Da das neue Werk nicht rechtzeitig fertig wurde, wurden die ersten 350 GT im Traktorenwerk produziert. Der V12-Motor dieses Autos hat einen Hubraum von 3464 cm³ und leistet 270 PS. Die Höchstgeschwindigkeit wurde mit 230 km/h angegeben. Essen Motor Show im Dezember 2015.
Michael H.

Maserati A6 1500 aus dem Jahr 1949.

Dieser wunderschöne A6 1500 hat die Chassisnummer 059 und ist das neunte, von nur 61 Fahrzeugen, der von 1947 bis 1951 produzierten Serie. Er ist der einzige Pinin Farina Berlinetta, der im Werk auf einem Fahrgestell mit langem Radstand montiert wurde. Obwohl alle Autos, die in dieser Serie gebaut wurden, auf einem Standard-Fahrgestell montiert wurden und ein Fahrgestell mit langem Radstand nur bei zwei Cabriolet-Versionen des A6 1500 (Fahrgestellnummer 057 und 075) verwendet wurden. Der im Juli 1949 neu ausgelieferte Wagen wurde im Werk mit einer Berlinetta-Karosserie konfiguriert und im dunkelroten Farbton  Amaterro  lackiert. Der Sechszylinder-Reihenmotor hat einen Hubraum von genau 1500 cm³ und leistet 66 PS. Die Höchstgeschwindigkeit wurde von Maserati mit 150 km/h angegeben. Techno Classica Essen im April 2019.
Maserati A6 1500 aus dem Jahr 1949. Dieser wunderschöne A6 1500 hat die Chassisnummer 059 und ist das neunte, von nur 61 Fahrzeugen, der von 1947 bis 1951 produzierten Serie. Er ist der einzige Pinin Farina Berlinetta, der im Werk auf einem Fahrgestell mit langem Radstand montiert wurde. Obwohl alle Autos, die in dieser Serie gebaut wurden, auf einem Standard-Fahrgestell montiert wurden und ein Fahrgestell mit langem Radstand nur bei zwei Cabriolet-Versionen des A6 1500 (Fahrgestellnummer 057 und 075) verwendet wurden. Der im Juli 1949 neu ausgelieferte Wagen wurde im Werk mit einer Berlinetta-Karosserie konfiguriert und im dunkelroten Farbton "Amaterro" lackiert. Der Sechszylinder-Reihenmotor hat einen Hubraum von genau 1500 cm³ und leistet 66 PS. Die Höchstgeschwindigkeit wurde von Maserati mit 150 km/h angegeben. Techno Classica Essen im April 2019.
Michael H.

PKW Oldtimer / Maserati / Sonstige

60 1200x900 Px, 14.08.2020

Opel Rekord P2 CarAvan 1700, gebaut von 1960 bis 1962. Von Rekord P2 CarAvan verkaufte Opel während der dreijährigen Produktionszeit 97.128 Autos zu einem Preis ab DM 6.920,00. Dieser im Farbton hawaiiblau lackierte CarAvan hat den stärkeren Vierzylinderreihenmotor mit einem Hubraum von 1680 cm³ und leistet 55 PS. Sommer 2009 in der Nähe von Northeim/Niedersachsen.
Opel Rekord P2 CarAvan 1700, gebaut von 1960 bis 1962. Von Rekord P2 CarAvan verkaufte Opel während der dreijährigen Produktionszeit 97.128 Autos zu einem Preis ab DM 6.920,00. Dieser im Farbton hawaiiblau lackierte CarAvan hat den stärkeren Vierzylinderreihenmotor mit einem Hubraum von 1680 cm³ und leistet 55 PS. Sommer 2009 in der Nähe von Northeim/Niedersachsen.
Michael H.

PKW Oldtimer / Opel / Rekord P2 (1960-1963)

84 1200x900 Px, 30.07.2020

Dodge Lancer 770 Limousine aus dem Modelljahr 1961. Im Grunde war der Dodge Lancer das Schwestermodell des bereits 1960 eingeführten Plymouth Valiant. Die Modellreihe Lancer gab es als Series 170 (Einfachausstattung) und Series 770 als luxuriöse Ausstattungsversion. Angetrieben wurde der Lancer wahlweise durch zwei verschieden Sechszylinderreihenmotoren: 2789 cm³ mit 101 PS oder 148 PS oder 3682 cm³ mit 145 PS oder 195 PS. Von der viertürigen Limousine verkaufte Dodge in der Series 170 25.508 Fahrzeuge und von der abgelichteten Series 770 49.268 Autos. Classic Remise Düsseldorf am 19.07.2020.
Dodge Lancer 770 Limousine aus dem Modelljahr 1961. Im Grunde war der Dodge Lancer das Schwestermodell des bereits 1960 eingeführten Plymouth Valiant. Die Modellreihe Lancer gab es als Series 170 (Einfachausstattung) und Series 770 als luxuriöse Ausstattungsversion. Angetrieben wurde der Lancer wahlweise durch zwei verschieden Sechszylinderreihenmotoren: 2789 cm³ mit 101 PS oder 148 PS oder 3682 cm³ mit 145 PS oder 195 PS. Von der viertürigen Limousine verkaufte Dodge in der Series 170 25.508 Fahrzeuge und von der abgelichteten Series 770 49.268 Autos. Classic Remise Düsseldorf am 19.07.2020.
Michael H.

PKW Oldtimer / Dodge / Lancer

52 1200x900 Px, 24.07.2020

Mercedes Benz W136 170V Cabriolet A aus dem Jahr 1936. Das Modell W136 wurde auf der Berliner Automobil Ausstellung des Jahres 1936 vorgestellt. Er sollte ein Automobil für die Massenmotorisierung des Deutschen Reiches sein. Das gezeigte Cabriolet A war das teuerste Modell dieser Baureihe und schlug bei seiner Vorstellung mit einem Kaufpreis von RM 5980,00 zu Buche. Eine zweitürige Limousine dieses Typs war schon ab RM 2850,00 zu haben. Insgesamt verkauften die Untertürkheimer nur 76 Autos in der Cabriolet A Ausführung. Der Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 1697 cm³ und leistet 38 PS. Classic Remise Düsseldorf am 19.07.2020, natürlich unter Einhaltung sämtlicher momentanen Regeln und Hygienevorschriften.
Mercedes Benz W136 170V Cabriolet A aus dem Jahr 1936. Das Modell W136 wurde auf der Berliner Automobil Ausstellung des Jahres 1936 vorgestellt. Er sollte ein Automobil für die Massenmotorisierung des Deutschen Reiches sein. Das gezeigte Cabriolet A war das teuerste Modell dieser Baureihe und schlug bei seiner Vorstellung mit einem Kaufpreis von RM 5980,00 zu Buche. Eine zweitürige Limousine dieses Typs war schon ab RM 2850,00 zu haben. Insgesamt verkauften die Untertürkheimer nur 76 Autos in der Cabriolet A Ausführung. Der Vierzylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 1697 cm³ und leistet 38 PS. Classic Remise Düsseldorf am 19.07.2020, natürlich unter Einhaltung sämtlicher momentanen Regeln und Hygienevorschriften.
Michael H.

Ford Thunderbird Convertible des Modelljahres 1965, lackiert im Farbton rangoon red. Vom Thunderbird Convertible verkaufte Ford/USA im Jahr 1965 6.846 Autos zu einem Preis ab US$ 4953,00. Unter der Motorhaube verrichtet ein wassergekühlter V8-Motor seinen Dienst, der aus einem Hubraum von 6391 cm³ wahlweise 300 PS oder 330 PS leistet. Classic Remise Düsseldorf am 19.07.2020.
Ford Thunderbird Convertible des Modelljahres 1965, lackiert im Farbton rangoon red. Vom Thunderbird Convertible verkaufte Ford/USA im Jahr 1965 6.846 Autos zu einem Preis ab US$ 4953,00. Unter der Motorhaube verrichtet ein wassergekühlter V8-Motor seinen Dienst, der aus einem Hubraum von 6391 cm³ wahlweise 300 PS oder 330 PS leistet. Classic Remise Düsseldorf am 19.07.2020.
Michael H.

PKW Oldtimer / Ford / Thunderbird

48 1200x900 Px, 19.07.2020

Opel Admiral in der Karosserieversion viertüriges Cabriolet aus dem Jahr 1939. Kurz vor WW2 war bei den deutschen Autokäufern ein Hang zu großen Autos mit einem Hubraum von 3.0 Litern und mehr zu erkennen. Da die Rüsselsheimer einen ausgereiften 3.6l Motor für ihren LKW  Blitz  im Programm hatten, wurde ein Auto um den Motor herum konstruiert. Die ersten Fahrzeuge dieses Typs entstanden im Dezember 1937. Eine solches viertürige Cabriolet kostete genau RM 7000,00. Unter der Haube verrichtet, wie schon oben angedeutet, der Sechszylinderreihenmotor aus dem Opel Blitz seine Arbeit. Der Motor hat einen Hubraum von 3626 cm³ und leistet 75 PS. 1939, mit Beginn des Krieges, war nach 2314 produzierten viertürigen Cabriolets Schluss für dieses Modell. Ratingen Classic im Jahr 2011.
Opel Admiral in der Karosserieversion viertüriges Cabriolet aus dem Jahr 1939. Kurz vor WW2 war bei den deutschen Autokäufern ein Hang zu großen Autos mit einem Hubraum von 3.0 Litern und mehr zu erkennen. Da die Rüsselsheimer einen ausgereiften 3.6l Motor für ihren LKW "Blitz" im Programm hatten, wurde ein Auto um den Motor herum konstruiert. Die ersten Fahrzeuge dieses Typs entstanden im Dezember 1937. Eine solches viertürige Cabriolet kostete genau RM 7000,00. Unter der Haube verrichtet, wie schon oben angedeutet, der Sechszylinderreihenmotor aus dem Opel Blitz seine Arbeit. Der Motor hat einen Hubraum von 3626 cm³ und leistet 75 PS. 1939, mit Beginn des Krieges, war nach 2314 produzierten viertürigen Cabriolets Schluss für dieses Modell. Ratingen Classic im Jahr 2011.
Michael H.

PKW Oldtimer / Opel / Admiral, Diplomat

67 1200x900 Px, 18.07.2020

EMW 340-2, gebaut von 1952 bis 1955. Dieses Fahrzeugmodell war eine Ableitung des Vorkriegs BMW 326 und wurde in dieser Ausführung vom IFA-Werk Eisenach in Thüringen hergestellt. Ein solches Fahrzeug kostete bei seinem Erscheinen Ostmark 15.000,00. Im Arbeiter- und Bauernstaat liefen diese Autos fast ausschließlich in der Verwaltung und in der Industrie. Allerdings wurden auch ca. 19.000 Autos dieses Types exportiert. Angetrieben wird das Auto von einem Sechszylinderreihenmotor mit einem Hubraum von 1971 cm³ und einer Leistung von 55 PS. Central Garage Bad Homburg im Juni 2017.
EMW 340-2, gebaut von 1952 bis 1955. Dieses Fahrzeugmodell war eine Ableitung des Vorkriegs BMW 326 und wurde in dieser Ausführung vom IFA-Werk Eisenach in Thüringen hergestellt. Ein solches Fahrzeug kostete bei seinem Erscheinen Ostmark 15.000,00. Im Arbeiter- und Bauernstaat liefen diese Autos fast ausschließlich in der Verwaltung und in der Industrie. Allerdings wurden auch ca. 19.000 Autos dieses Types exportiert. Angetrieben wird das Auto von einem Sechszylinderreihenmotor mit einem Hubraum von 1971 cm³ und einer Leistung von 55 PS. Central Garage Bad Homburg im Juni 2017.
Michael H.

PKW Oldtimer / EMW / 340

88 1200x798 Px, 01.07.2020

Ford Thunderbird Convertible des Modelljahres 1965, lackiert im Farbton burgundy red. Vom Thunderbird Convertible verkaufte Ford/USA im Jahr 1965 6.846 Autos zu einem Preis ab US$ 4953,00. Unter der Motorhaube verrichtet ein wassergekühlter V8-Motor seinen Dienst, der aus einem Hubraum von 6391 cm³ wahlweise 300 PS oder 330 PS leistet. Alte Dreherei in Mülheim an der Ruhr am 21.06.2020.
Ford Thunderbird Convertible des Modelljahres 1965, lackiert im Farbton burgundy red. Vom Thunderbird Convertible verkaufte Ford/USA im Jahr 1965 6.846 Autos zu einem Preis ab US$ 4953,00. Unter der Motorhaube verrichtet ein wassergekühlter V8-Motor seinen Dienst, der aus einem Hubraum von 6391 cm³ wahlweise 300 PS oder 330 PS leistet. Alte Dreherei in Mülheim an der Ruhr am 21.06.2020.
Michael H.

PKW Oldtimer / Ford / Thunderbird

59 1200x901 Px, 22.06.2020

Audi 75 Variant, produziert von 1968 bis 1972. Die Modelle 60, 75 und Super 90 waren die ersten Modelle der reaktivierten Marke Audi. Der hier abgelichtete Audi 75 Variant ist mit einem Vierzylinderreihenmotor ausgerüstet, der aus einem Hubraum von 1.696 cm³ 75 PS leistet. Von der Variant Baureihe wurden 27.492 Autos produziert (alle Motorisierungen), wovon die wenigsten überlebt haben dürfen. Alte Dreherei in Mülheim an der Ruhr am 21.06.2020.
Audi 75 Variant, produziert von 1968 bis 1972. Die Modelle 60, 75 und Super 90 waren die ersten Modelle der reaktivierten Marke Audi. Der hier abgelichtete Audi 75 Variant ist mit einem Vierzylinderreihenmotor ausgerüstet, der aus einem Hubraum von 1.696 cm³ 75 PS leistet. Von der Variant Baureihe wurden 27.492 Autos produziert (alle Motorisierungen), wovon die wenigsten überlebt haben dürfen. Alte Dreherei in Mülheim an der Ruhr am 21.06.2020.
Michael H.

PKW Oldtimer / Audi / 60/72/75/90

89 1200x900 Px, 21.06.2020

Auf der Frankfurter Automobil Ausstellung des Jahres 1951 stand die Vorstellung von größeren Autos im Vordergrund. Der neue BMW 501, der neue Opel Kapitän und natürlich der neue Mercedes Benz W186 300. Das Modell stand ab November 1951 bei den Händlern und konnte als viertürige Limousine und viertüriges Cabriolet D (Foto) bestellt werden. Der Basispreis betrug während der gesamten Produktionszeit DM 23.700,00 und das drei Jahre nach der Währungsreform (Wir erinnern uns, jeder bekam DM 40,00). Die Limousine mit festem Dach kostete  nur  DM 19.900,00. Insgesamt verkaufte Mercedes Benz bis zur Ablösung durch den W186 II im Jahr 1954 532 Fahrzeuge dieses Typs. Der Sechszylinderreihenmotor leistet 115 PS aus einem Hubraum von 2996 cm³ und beschleunigt den Wagen bei Bedarf auf 160 km/h Höchstgeschwindigkeit. Classic Remise Düsseldorf am 24.05.2020, natürlich unter Einhaltung sämtlicher momentanen Regeln und Hygienevorschriften.
Auf der Frankfurter Automobil Ausstellung des Jahres 1951 stand die Vorstellung von größeren Autos im Vordergrund. Der neue BMW 501, der neue Opel Kapitän und natürlich der neue Mercedes Benz W186 300. Das Modell stand ab November 1951 bei den Händlern und konnte als viertürige Limousine und viertüriges Cabriolet D (Foto) bestellt werden. Der Basispreis betrug während der gesamten Produktionszeit DM 23.700,00 und das drei Jahre nach der Währungsreform (Wir erinnern uns, jeder bekam DM 40,00). Die Limousine mit festem Dach kostete "nur" DM 19.900,00. Insgesamt verkaufte Mercedes Benz bis zur Ablösung durch den W186 II im Jahr 1954 532 Fahrzeuge dieses Typs. Der Sechszylinderreihenmotor leistet 115 PS aus einem Hubraum von 2996 cm³ und beschleunigt den Wagen bei Bedarf auf 160 km/h Höchstgeschwindigkeit. Classic Remise Düsseldorf am 24.05.2020, natürlich unter Einhaltung sämtlicher momentanen Regeln und Hygienevorschriften.
Michael H.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.