fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

=Enzmann 506 steht auf dem Ausstellungsgelände in Bad Camberg anl.

(ID 160937)



=Enzmann 506 steht auf dem Ausstellungsgelände in Bad Camberg anl. LOTTERMANN-Bullitreffen im Juni 2019. Der Schweizer Emil Enzmann fertigte die Karosserie aus glasfaserverstärktem Kunststoff und montierte sie auf ein VW Käferchassis. Angeblich wurden von 1956 - 1968 ca. 100 Fahrzeuge gefertigt.

=Enzmann 506 steht auf dem Ausstellungsgelände in Bad Camberg anl. LOTTERMANN-Bullitreffen im Juni 2019. Der Schweizer Emil Enzmann fertigte die Karosserie aus glasfaserverstärktem Kunststoff und montierte sie auf ein VW Käferchassis. Angeblich wurden von 1956 - 1968 ca. 100 Fahrzeuge gefertigt.

Konrad Neumann 13.11.2019, 135 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: Panasonic DMC-TZ81, Belichtungsdauer: 10/13000, Blende: 33/10, ISO80, Brennweite: 43/10

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Heckansicht eines VW TC 145. Techno Classica Essen am 05.04.2024.
Heckansicht eines VW TC 145. Techno Classica Essen am 05.04.2024.
Michael H.

PKW Oldtimer / Volkswagen / Sonstige

25 1200x860 Px, 27.04.2024

VW Karmann TC145. In Deutschland entwickelte sich der Volkswagen Typ 14 Karmann Ghia (Coupe und Cabriolet) in den 1960`er und 1970`er Jahren zu einem Verkaufsschlager. Wogegen der gezeigte VW Karmann TC145 bei uns so gut wie unbekannt ist. Denn das Auto mit dem formschönen Fließheck wurde ab 1970 ausschließlich in einem Werk in der brasilianischen Industriestadt Sao Paulo gebaut und war nur für den südamerikanischen Markt bestimmt. Zwischen 1970 und 1978 wurden von dem Fließheckcoupé immerhin 18.000 Exemplare hergestellt. Ein Exportverbot verhinderte, dass das Modell nach Europa verkauft wurde. Lediglich ein Fahrzeug, das in Brasilien angemeldet und im Privatbesitz war, durfte von dem Eigentümer bei seinem Umzug ins Ausland mitgenommen werden. So haben ein paar TC145 dank eines Volkswagen-Mitarbeiters ihren nach Deutschland gefunden. Der TC145 wurde auf dem Chassis des Typ 3 aufgebaut. Im Heck arbeitet ein Vierzylinderflachboxermotor mit einem Hubraum von 1584 cm³ und mit einer Leistung von 54 PS. Techno Classica Essen am 05.04.2024.
VW Karmann TC145. In Deutschland entwickelte sich der Volkswagen Typ 14 Karmann Ghia (Coupe und Cabriolet) in den 1960`er und 1970`er Jahren zu einem Verkaufsschlager. Wogegen der gezeigte VW Karmann TC145 bei uns so gut wie unbekannt ist. Denn das Auto mit dem formschönen Fließheck wurde ab 1970 ausschließlich in einem Werk in der brasilianischen Industriestadt Sao Paulo gebaut und war nur für den südamerikanischen Markt bestimmt. Zwischen 1970 und 1978 wurden von dem Fließheckcoupé immerhin 18.000 Exemplare hergestellt. Ein Exportverbot verhinderte, dass das Modell nach Europa verkauft wurde. Lediglich ein Fahrzeug, das in Brasilien angemeldet und im Privatbesitz war, durfte von dem Eigentümer bei seinem Umzug ins Ausland mitgenommen werden. So haben ein paar TC145 dank eines Volkswagen-Mitarbeiters ihren nach Deutschland gefunden. Der TC145 wurde auf dem Chassis des Typ 3 aufgebaut. Im Heck arbeitet ein Vierzylinderflachboxermotor mit einem Hubraum von 1584 cm³ und mit einer Leistung von 54 PS. Techno Classica Essen am 05.04.2024.
Michael H.

PKW Oldtimer / Volkswagen / Sonstige

28 1200x822 Px, 27.04.2024

Dieser VW 1500 PKW gehört dem Traumwerk des Hans Peter Porsche in Ainring. Am 5.9.2023
wurde der PKW im Außenbereich des Museums präsentiert.
Dieser VW 1500 PKW gehört dem Traumwerk des Hans Peter Porsche in Ainring. Am 5.9.2023 wurde der PKW im Außenbereich des Museums präsentiert.
Gerd Hahn

PKW Oldtimer / Volkswagen / Sonstige

54 1024x683 Px, 03.10.2023

=Denzel 1300, Bj. 1957, 1300 ccm, 52 PS, gesehen bei der Fahrzeugabnahme anl. des Rossfeldrennens  Edelweiss-Bergpreis  2022 im Markt Berchtesgaden. Der Österreicher Wolfgang Denzel setzte in den 50er Jahren die Karosserie auf Fahrgestelle aus dem Haus Volkswagen.
=Denzel 1300, Bj. 1957, 1300 ccm, 52 PS, gesehen bei der Fahrzeugabnahme anl. des Rossfeldrennens "Edelweiss-Bergpreis" 2022 im Markt Berchtesgaden. Der Österreicher Wolfgang Denzel setzte in den 50er Jahren die Karosserie auf Fahrgestelle aus dem Haus Volkswagen.
Konrad Neumann





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.