fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Im Auto- und Technikmuseum Sinsheim steht ein Rolls Royce Silver Ghost von 1924.

(ID 170031)



Im Auto- und Technikmuseum Sinsheim steht ein Rolls Royce Silver Ghost von 1924.

Im Auto- und Technikmuseum Sinsheim steht ein Rolls Royce Silver Ghost von 1924.

Christian Bremer cbpics.de 03.01.2021, 160 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: NIKON CORPORATION NIKON D7100, Datum 2014:12:07 14:14:46, Belichtungsdauer: 10/600, Blende: 40/10, ISO1000, Brennweite: 270/10

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Rolls Royce 25/30 HP Open Tourer aus dem Jahr 1938. Die Weltwirtschaftskrise zum Ende der 1920´er Jahre ging auch an der Firma aus Crewe nicht vorbei. Insbesondere deshalb, da Rolls Royce sich ursprünglich auf Luxusfahrzeuge spezialisiert hatte. Die Rettung aus dieser Krise brachte der  kleine  Rolls Royce 20 HP, der bald danach zum 20/25 HP weiter entwickelt wurde. Diese beiden Modelle sicherten das Überleben der Marke RR in den Jahren der Weltwirtschaftskrise. Im Jahr 1936 wurde aus dem 20/25 HP dann der 25/30 HP. Der Hubraum des Sechszylinderreihenmotors wurde durch aufbohren von 3127 cm³ auf 3669 cm³ erhöht. Jetzt leistete der Motor 125 PS. Während seiner Produktionszeit bis 1938 verkaufte sich das Modell ca. 1200 mal. Wie die meisten Rolls Royce Fahrzeuge, wurde auch dieses Modell an einen  Coachworker  zwecks Einkleidung überstellt. Anfangs trug dieses Auto eine Karosserie von Park Ward aus Willesden bei London. Später wurde diese durch eine Open Tourer Karosserie von Leyshon-James coachworks ersetzt. Classic Remise Düsseldorf am 26.02.2024.
Rolls Royce 25/30 HP Open Tourer aus dem Jahr 1938. Die Weltwirtschaftskrise zum Ende der 1920´er Jahre ging auch an der Firma aus Crewe nicht vorbei. Insbesondere deshalb, da Rolls Royce sich ursprünglich auf Luxusfahrzeuge spezialisiert hatte. Die Rettung aus dieser Krise brachte der "kleine" Rolls Royce 20 HP, der bald danach zum 20/25 HP weiter entwickelt wurde. Diese beiden Modelle sicherten das Überleben der Marke RR in den Jahren der Weltwirtschaftskrise. Im Jahr 1936 wurde aus dem 20/25 HP dann der 25/30 HP. Der Hubraum des Sechszylinderreihenmotors wurde durch aufbohren von 3127 cm³ auf 3669 cm³ erhöht. Jetzt leistete der Motor 125 PS. Während seiner Produktionszeit bis 1938 verkaufte sich das Modell ca. 1200 mal. Wie die meisten Rolls Royce Fahrzeuge, wurde auch dieses Modell an einen "Coachworker" zwecks Einkleidung überstellt. Anfangs trug dieses Auto eine Karosserie von Park Ward aus Willesden bei London. Später wurde diese durch eine Open Tourer Karosserie von Leyshon-James coachworks ersetzt. Classic Remise Düsseldorf am 26.02.2024.
Michael H.

PKW Oldtimer / Rolls Royce / sonstige

30 1200x900 Px, 02.03.2024

Rolls-Royce Silver Spur I (1980-89), aufgenommen April 2015 beim Oldtimertreffen auf Theresienwiese in München
Rolls-Royce Silver Spur I (1980-89), aufgenommen April 2015 beim Oldtimertreffen auf Theresienwiese in München
Karl Dahmen

PKW Oldtimer / Rolls Royce / sonstige

72 1200x900 Px, 10.12.2023

Heckansicht eines Rolls Royce 20/25 HP Landaulette de Ville by Brewster aus dem Jahr 1930. 4. Oldtimertreffen an der  Burgruine  Essen-Burgaltendorf am 14.05.2023.
Heckansicht eines Rolls Royce 20/25 HP Landaulette de Ville by Brewster aus dem Jahr 1930. 4. Oldtimertreffen an der "Burgruine" Essen-Burgaltendorf am 14.05.2023.
Michael H.

PKW Oldtimer / Rolls Royce / sonstige

42 1200x1050 Px, 16.05.2023

Rolls Royce 20/25 HP Landaulette de Ville by Brewster. Das Chassis dieses Rolls Royce 20/25 HP wurde 1930 gebaut und nach New York City ausgeliefert. Bei Brewster coachworks in New York wurde das Chassis mit einem so genannten Landaulette de Ville Aufbau versehen. Das Auto verblieb nach Fertigstellung im Privatbesitz des Firmenchefs Mr. Frederick F. Brewster. Als dieser 1948 verstarb übernahm seine Witwe das Fahrzeug und ließ sich standesgemäß chauffieren. Der Sechszylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 3669 cm³ und leistet ca. 75 PS. 4. Oldtimertreffen an der  Burgruine  Essen-Burgaltendorf am 14.05.2023.
Rolls Royce 20/25 HP Landaulette de Ville by Brewster. Das Chassis dieses Rolls Royce 20/25 HP wurde 1930 gebaut und nach New York City ausgeliefert. Bei Brewster coachworks in New York wurde das Chassis mit einem so genannten Landaulette de Ville Aufbau versehen. Das Auto verblieb nach Fertigstellung im Privatbesitz des Firmenchefs Mr. Frederick F. Brewster. Als dieser 1948 verstarb übernahm seine Witwe das Fahrzeug und ließ sich standesgemäß chauffieren. Der Sechszylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 3669 cm³ und leistet ca. 75 PS. 4. Oldtimertreffen an der "Burgruine" Essen-Burgaltendorf am 14.05.2023.
Michael H.

PKW Oldtimer / Rolls Royce / sonstige

38 1200x900 Px, 16.05.2023





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.