fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Jaguar E-Type Fotos

178 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 nächste Seite  >>
Jaguar E Type Series 2 Coupe. Gebaut wurden die Series 2 E Type Modelle von 1966 bis 1971 in Coventry. Die Series 2 Fahrzeuge lösten bereits 1964 die Series 1 Modelle ab. Erst 1966 wurde der Roadster durch ein 2+2 sitziges Coupe-Modell ergänzt. Technisch wurde der Sechszylinderreihenmotor auf einen Hubraum von 4235 cm³ aufgebohrt. Die Motorleistung von 269 PS gegenüber dem Series 1 Modell änderte sich allerdings nicht. 16. Oldtimer-Festival an der  Alten Dreherei  in Mülheim an der Ruhr am 15.06.2024.
Jaguar E Type Series 2 Coupe. Gebaut wurden die Series 2 E Type Modelle von 1966 bis 1971 in Coventry. Die Series 2 Fahrzeuge lösten bereits 1964 die Series 1 Modelle ab. Erst 1966 wurde der Roadster durch ein 2+2 sitziges Coupe-Modell ergänzt. Technisch wurde der Sechszylinderreihenmotor auf einen Hubraum von 4235 cm³ aufgebohrt. Die Motorleistung von 269 PS gegenüber dem Series 1 Modell änderte sich allerdings nicht. 16. Oldtimer-Festival an der "Alten Dreherei" in Mülheim an der Ruhr am 15.06.2024.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

10 1200x933 Px, 18.06.2024

Jaguar E-Type S1 Coupé, nähert sich dem Sammelplatz zur Mittagspause in Lieler, bei der ACL Classic Tour. 09.05.2024
Jaguar E-Type S1 Coupé, nähert sich dem Sammelplatz zur Mittagspause in Lieler, bei der ACL Classic Tour. 09.05.2024
De Rond Hans und Jeanny

Heckansicht eines Jaguar E-Type Series 3 Roadster im Farbton silver grey und in der US-Ausführung. 16. Oldtimertreffen des ACK am 01.05.2024 in Essen-Kettwig.
Heckansicht eines Jaguar E-Type Series 3 Roadster im Farbton silver grey und in der US-Ausführung. 16. Oldtimertreffen des ACK am 01.05.2024 in Essen-Kettwig.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

14 1200x804 Px, 18.05.2024

Jaguar E-Type Series 3 Roadster. Der E Type, ein Klassiker par excellence im Farbton silver grey in der US-Ausführung. Vorgestellt wurde das Modell auf dem Genfer Salon des Jahres 1961. Wie schon 13 Jahre zuvor der XK120 stieß auch der E Type in der Fachpresse auf einhellige Begeisterung. Sowohl Cabriolet, als auch das FHC (Fixed Head Coupe) genannte, geschlossene Modell waren sofort der Traumwagen der breiten, automobilen Masse. Die Series 3 Modelle waren die letzte Baureihe des legendären Jaguar E-Type und wurden von 1971 bis 1974 produziert. Der V12-Motor leistet 267 PS aus einem Hubraum von 5343 cm³. 16. Oldtimertreffen des ACK am 01.05.2024 in Essen-Kettwig.
Jaguar E-Type Series 3 Roadster. Der E Type, ein Klassiker par excellence im Farbton silver grey in der US-Ausführung. Vorgestellt wurde das Modell auf dem Genfer Salon des Jahres 1961. Wie schon 13 Jahre zuvor der XK120 stieß auch der E Type in der Fachpresse auf einhellige Begeisterung. Sowohl Cabriolet, als auch das FHC (Fixed Head Coupe) genannte, geschlossene Modell waren sofort der Traumwagen der breiten, automobilen Masse. Die Series 3 Modelle waren die letzte Baureihe des legendären Jaguar E-Type und wurden von 1971 bis 1974 produziert. Der V12-Motor leistet 267 PS aus einem Hubraum von 5343 cm³. 16. Oldtimertreffen des ACK am 01.05.2024 in Essen-Kettwig.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

15 1200x900 Px, 18.05.2024

Heckansicht eines Jaguar E Type Series 2 Coupe im Farbton carmenred. Classic Remise Düsseldorf am 26.02.2024.
Heckansicht eines Jaguar E Type Series 2 Coupe im Farbton carmenred. Classic Remise Düsseldorf am 26.02.2024.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

61 1200x815 Px, 03.03.2024

Jaguar E Type Series 2 Coupe. Das gezeigte Series 2 Coupe ist im Farbton carmenred lackiert. Gebaut wurden die Series 2 E Type Modelle von 1966 bis 1971 in Coventry. Die Series 2 Fahrzeuge lösten bereits 1964 die Series 1 Modelle ab. Erst 1966 wurde der Roadster durch ein 2+2 sitziges Coupe-Modell ergänzt. Technisch wurde der Sechszylinderreihenmotor auf einen Hubraum von 4235 cm³ aufgebohrt. Die Motorleistung von 269 PS gegenüber dem Series 1 Modell änderte sich allerdings nicht. Classic Remise Düsseldorf am 26.02.2024.
Jaguar E Type Series 2 Coupe. Das gezeigte Series 2 Coupe ist im Farbton carmenred lackiert. Gebaut wurden die Series 2 E Type Modelle von 1966 bis 1971 in Coventry. Die Series 2 Fahrzeuge lösten bereits 1964 die Series 1 Modelle ab. Erst 1966 wurde der Roadster durch ein 2+2 sitziges Coupe-Modell ergänzt. Technisch wurde der Sechszylinderreihenmotor auf einen Hubraum von 4235 cm³ aufgebohrt. Die Motorleistung von 269 PS gegenüber dem Series 1 Modell änderte sich allerdings nicht. Classic Remise Düsseldorf am 26.02.2024.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

66 1200x847 Px, 03.03.2024

Jaguar E Type Series 1 Roadster aus dem Jahr 1964. Der E Type ist ein Klassiker par excellence, Vorgestellt wurde das Modell auf dem Genfer Salon des Jahres 1961. Wie schon 13 Jahre zuvor der XK120 stieß auch der E Type in der Fachpresse auf einhellige Begeisterung. Sowohl der Roadster, als auch das FHC (Fixed Head Coupe) genannte, geschlossene Modell waren sofort der Traumwagen der breiten, automobilen Masse. Obwohl die Warteliste bzw. Lieferzeit lang war, bot der damalige Jaguar-Boss William Lyons den Wagen zu einem unerwartet günstigen Preis an. Der Sechszylinderreihenmotor des Series I hat einen Hubraum von 3781 cm³ und leistet 265 PS. Die Höchstgeschwindigkeit des Series I betrug 237 km/h. Classic Remise Düsseldorf am 26.02.2024.
Jaguar E Type Series 1 Roadster aus dem Jahr 1964. Der E Type ist ein Klassiker par excellence, Vorgestellt wurde das Modell auf dem Genfer Salon des Jahres 1961. Wie schon 13 Jahre zuvor der XK120 stieß auch der E Type in der Fachpresse auf einhellige Begeisterung. Sowohl der Roadster, als auch das FHC (Fixed Head Coupe) genannte, geschlossene Modell waren sofort der Traumwagen der breiten, automobilen Masse. Obwohl die Warteliste bzw. Lieferzeit lang war, bot der damalige Jaguar-Boss William Lyons den Wagen zu einem unerwartet günstigen Preis an. Der Sechszylinderreihenmotor des Series I hat einen Hubraum von 3781 cm³ und leistet 265 PS. Die Höchstgeschwindigkeit des Series I betrug 237 km/h. Classic Remise Düsseldorf am 26.02.2024.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

61 1200x851 Px, 28.02.2024

#180 JAGUAR E Type (1965), Fahrer: MOWLE Lee (GBR) & KEEN Phil (GBR) // #3, JAGUAR E Type  (1962), Fahrer: GRAF VON OEYNHAUSEN-SIERSTORPFF Marcus (DEU)& NEWALL Andy (GBR), Spa six Hours Classic / MASTERS GENTLEMEN DRIVERS & MASTERS PRE-66 TOURING CARS, am 30.09.2023
#180 JAGUAR E Type (1965), Fahrer: MOWLE Lee (GBR) & KEEN Phil (GBR) // #3, JAGUAR E Type (1962), Fahrer: GRAF VON OEYNHAUSEN-SIERSTORPFF Marcus (DEU)& NEWALL Andy (GBR), Spa six Hours Classic / MASTERS GENTLEMEN DRIVERS & MASTERS PRE-66 TOURING CARS, am 30.09.2023
Jürgen Senz

#180 JAGUAR E Type (1965), Fahrer: MOWLE Lee (GBR) & KEEN Phil (GBR) // #3, JAGUAR E Type  (1962), Fahrer: GRAF VON OEYNHAUSEN-SIERSTORPFF Marcus (DEU)& NEWALL Andy (GBR), Spa six Hours Classic / MASTERS GENTLEMEN DRIVERS & MASTERS PRE-66 TOURING CARS, am 30.09.2023
#180 JAGUAR E Type (1965), Fahrer: MOWLE Lee (GBR) & KEEN Phil (GBR) // #3, JAGUAR E Type (1962), Fahrer: GRAF VON OEYNHAUSEN-SIERSTORPFF Marcus (DEU)& NEWALL Andy (GBR), Spa six Hours Classic / MASTERS GENTLEMEN DRIVERS & MASTERS PRE-66 TOURING CARS, am 30.09.2023
Jürgen Senz

 #3, JAGUAR E Type  (1962), Fahrer: GRAF VON OEYNHAUSEN-SIERSTORPFF Marcus (DEU)& NEWALL Andy (GBR), Spa six Hours Classic / MASTERS GENTLEMEN DRIVERS & MASTERS PRE-66 TOURING CARS, am 30.09.2023
#3, JAGUAR E Type (1962), Fahrer: GRAF VON OEYNHAUSEN-SIERSTORPFF Marcus (DEU)& NEWALL Andy (GBR), Spa six Hours Classic / MASTERS GENTLEMEN DRIVERS & MASTERS PRE-66 TOURING CARS, am 30.09.2023
Jürgen Senz

Jaguar E Type Series 2 Roadster im Farbton regency red aus dem Jahr 1969. Produziert wurden die Series 2 Modelle von 1964 bis 1971. Der E Type wurde bereits 1961 vorgestellt. Anfangs wurde er noch vom 3.8l Sechszylinderreihenmotor aus dem Vorgängermodell XK 150 befeuert. Im Jahr 1964 wurde der Hubraum auf 4.235 cm³ aufgebohrt und die Series 2-Modelle waren geboren. Die Motorleistung blieb allerdings gleich. Lediglich das Drehmoment und die Vollgasfestigkeit veränderten sich. Ab Herbst 1971 wurde der bewährte Sechszylindermotor gegen einen V12-Motor ausgetauscht und das ganze nannte sich dann Jaguar E Type Series 3. Classic Remise Düsseldorf am 30.11.2023.
Jaguar E Type Series 2 Roadster im Farbton regency red aus dem Jahr 1969. Produziert wurden die Series 2 Modelle von 1964 bis 1971. Der E Type wurde bereits 1961 vorgestellt. Anfangs wurde er noch vom 3.8l Sechszylinderreihenmotor aus dem Vorgängermodell XK 150 befeuert. Im Jahr 1964 wurde der Hubraum auf 4.235 cm³ aufgebohrt und die Series 2-Modelle waren geboren. Die Motorleistung blieb allerdings gleich. Lediglich das Drehmoment und die Vollgasfestigkeit veränderten sich. Ab Herbst 1971 wurde der bewährte Sechszylindermotor gegen einen V12-Motor ausgetauscht und das ganze nannte sich dann Jaguar E Type Series 3. Classic Remise Düsseldorf am 30.11.2023.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

43 1200x900 Px, 02.12.2023

Jaguar E Type Series 2 Roadster im Farbton regency red aus dem Jahr 1969. Produziert wurden die Series 2 Modelle von 1964 bis 1971. Der E Type wurde bereits 1961 vorgestellt. Anfangs wurde er noch vom 3.8l Sechszylinderreihenmotor aus dem Vorgängermodell XK 150 befeuert. Im Jahr 1964 wurde der Hubraum auf 4.235 cm³ aufgebohrt und die Series 2-Modelle waren geboren. Die Motorleistung blieb allerdings gleich. Lediglich das Drehmoment und die Vollgasfestigkeit veränderten sich. Ab Herbst 1971 wurde der bewährte Sechszylindermotor gegen einen V12-Motor ausgetauscht und das ganze nannte sich dann Jaguar E Type Series 3. Classic Remise Düsseldorf am 30.10.2023.
Jaguar E Type Series 2 Roadster im Farbton regency red aus dem Jahr 1969. Produziert wurden die Series 2 Modelle von 1964 bis 1971. Der E Type wurde bereits 1961 vorgestellt. Anfangs wurde er noch vom 3.8l Sechszylinderreihenmotor aus dem Vorgängermodell XK 150 befeuert. Im Jahr 1964 wurde der Hubraum auf 4.235 cm³ aufgebohrt und die Series 2-Modelle waren geboren. Die Motorleistung blieb allerdings gleich. Lediglich das Drehmoment und die Vollgasfestigkeit veränderten sich. Ab Herbst 1971 wurde der bewährte Sechszylindermotor gegen einen V12-Motor ausgetauscht und das ganze nannte sich dann Jaguar E Type Series 3. Classic Remise Düsseldorf am 30.10.2023.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

38 1200x900 Px, 31.10.2023

Jaguar E-Type, war bei der Luxembuer Classic Ralley mit dabei. 29.09.2023
Jaguar E-Type, war bei der Luxembuer Classic Ralley mit dabei. 29.09.2023
De Rond Hans und Jeanny

Heckansicht Jaguar E-Type, bei der Luxembuer Classic Ralley. 29.09.2023
Heckansicht Jaguar E-Type, bei der Luxembuer Classic Ralley. 29.09.2023
De Rond Hans und Jeanny

Heckansicht eines Jaguar E Type Series 2 Coupe, gebaut in Coventry von 1966 bis 1971. Die Series II Fahrzeuge lösten bereits 1964 die Series I Modelle ab. Erst 1966 wurde der Roadster durch ein 2+2 sitziges Coupe-Modell hinzu. Der gezeigte E Type ist ein US-Reimport, äußerlich erkennbar an den seitlichen Begrenzungsleuchten. Technisch wurde beim Series 2 der Sechszylinderreihenmotor auf einen Hubraum von 4235 cm³ aufgebohrt. Die Motorleistung von 269 PS änderte sich allerdings nicht. Das Coupe stand am 24.09.2023 auf dem Parkplatz eines  Restaurierungsbetriebes in Ratingen.
Heckansicht eines Jaguar E Type Series 2 Coupe, gebaut in Coventry von 1966 bis 1971. Die Series II Fahrzeuge lösten bereits 1964 die Series I Modelle ab. Erst 1966 wurde der Roadster durch ein 2+2 sitziges Coupe-Modell hinzu. Der gezeigte E Type ist ein US-Reimport, äußerlich erkennbar an den seitlichen Begrenzungsleuchten. Technisch wurde beim Series 2 der Sechszylinderreihenmotor auf einen Hubraum von 4235 cm³ aufgebohrt. Die Motorleistung von 269 PS änderte sich allerdings nicht. Das Coupe stand am 24.09.2023 auf dem Parkplatz eines Restaurierungsbetriebes in Ratingen.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

33 1200x879 Px, 02.10.2023

Jaguar E-Type 4.2, gesehen bei der Luxemburg Classic nahe Alscheid. 29.09.2023
Jaguar E-Type 4.2, gesehen bei der Luxemburg Classic nahe Alscheid. 29.09.2023
De Rond Hans und Jeanny

Heckansicht des Jaguar E-Type 4.2, bei der Luxemburg Classic nahe Alscheid. 29.09.2023
Heckansicht des Jaguar E-Type 4.2, bei der Luxemburg Classic nahe Alscheid. 29.09.2023
De Rond Hans und Jeanny

Jaguar E Type Series 2 Roadster im Farbton regency red aus dem Jahr 1969. Produziert wurden die Series 2 Modelle von 1964 bis 1971. Der E Type wurde bereits 1961 vorgestellt. Anfangs wurde er noch vom 3.8l Sechszylinderreihenmotor aus dem Vorgängermodell XK 150 befeuert. Im Jahr 1964 wurde der Hubraum auf 4.235 cm³ aufgebohrt und die Series 2-Modelle waren geboren. Die Motorleistung blieb allerdings gleich. Lediglich das Drehmoment und die Vollgasfestigkeit veränderten sich. Ab Herbst 1971 wurde der bewährte Sechszylindermotor gegen einen V12-Motor ausgetauscht und das ganze nannte sich dann Series 3.
Jaguar E Type Series 2 Roadster im Farbton regency red aus dem Jahr 1969. Produziert wurden die Series 2 Modelle von 1964 bis 1971. Der E Type wurde bereits 1961 vorgestellt. Anfangs wurde er noch vom 3.8l Sechszylinderreihenmotor aus dem Vorgängermodell XK 150 befeuert. Im Jahr 1964 wurde der Hubraum auf 4.235 cm³ aufgebohrt und die Series 2-Modelle waren geboren. Die Motorleistung blieb allerdings gleich. Lediglich das Drehmoment und die Vollgasfestigkeit veränderten sich. Ab Herbst 1971 wurde der bewährte Sechszylindermotor gegen einen V12-Motor ausgetauscht und das ganze nannte sich dann Series 3.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

35 1200x900 Px, 30.09.2023

Jaguar E Type Series 1 Roadster aus dem Jahr 1964. Der E Type ist ein Klassiker par excellence, Vorgestellt wurde das Modell auf dem Genfer Salon des Jahres 1961. Wie schon 13 Jahre zuvor der XK120 stieß auch der E Type in der Fachpresse auf einhellige Begeisterung. Sowohl der Roadster, als auch das FHC (Fixed Head Coupe) genannte, geschlossene Modell waren sofort der Traumwagen der breiten, automobilen Masse. Obwohl die Warteliste bzw. Lieferzeit lang war, bot der damalige Jaguar-Boss William Lyons den Wagen zu einem unerwartet günstigen Preis an. Der Sechszylinderreihenmotor des Series I hat einen Hubraum von 3781 cm³ und leistet 265 PS. Die Höchstgeschwindigkeit des Series I betrug 237 km/h. Classic Remise Düsseldorf am 20.09.2023.
Jaguar E Type Series 1 Roadster aus dem Jahr 1964. Der E Type ist ein Klassiker par excellence, Vorgestellt wurde das Modell auf dem Genfer Salon des Jahres 1961. Wie schon 13 Jahre zuvor der XK120 stieß auch der E Type in der Fachpresse auf einhellige Begeisterung. Sowohl der Roadster, als auch das FHC (Fixed Head Coupe) genannte, geschlossene Modell waren sofort der Traumwagen der breiten, automobilen Masse. Obwohl die Warteliste bzw. Lieferzeit lang war, bot der damalige Jaguar-Boss William Lyons den Wagen zu einem unerwartet günstigen Preis an. Der Sechszylinderreihenmotor des Series I hat einen Hubraum von 3781 cm³ und leistet 265 PS. Die Höchstgeschwindigkeit des Series I betrug 237 km/h. Classic Remise Düsseldorf am 20.09.2023.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

42 1200x848 Px, 27.09.2023

=Jaguar E-Type Series 2 Coupe, Bj. 1968, 4235 ccm, 214 PS, sucht einen neuen Besitzer bei der Technorama Kassel 2023
=Jaguar E-Type Series 2 Coupe, Bj. 1968, 4235 ccm, 214 PS, sucht einen neuen Besitzer bei der Technorama Kassel 2023
Konrad Neumann

=Jaguar E-Type Series 2 Coupe, Bj. 1968, 4235 ccm, 214 PS, sucht einen neuen Besitzer bei der Technorama Kassel 2023
=Jaguar E-Type Series 2 Coupe, Bj. 1968, 4235 ccm, 214 PS, sucht einen neuen Besitzer bei der Technorama Kassel 2023
Konrad Neumann

Heckansicht eines Jaguar E Type Series 2 Roadster aus dem Jahr 1969. 10. Saarner Oldtimer Cup am 27.08.2023 in Mülheim an der Ruhr.
Heckansicht eines Jaguar E Type Series 2 Roadster aus dem Jahr 1969. 10. Saarner Oldtimer Cup am 27.08.2023 in Mülheim an der Ruhr.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

36 1200x846 Px, 15.09.2023

Jaguar E Type Series 2 Roadster, der Modelljahre 1964 bis 1971. Der E Type wurde bereits 1961 vorgestellt. Anfangs wurde er noch vom 3.8l Sechszylinderreihenmotor aus dem Vorgängermodell XK 150 befeuert. Im Jahr 1964 wurde der Hubraum auf 4.235 cm³ aufgebohrt und die Series 2-Modelle waren geboren. Die Motorleistung blieb allerdings gleich. Lediglich das Drehmoment und die Vollgasfestigkeit veränderten sich. Ab Herbst 1971 wurde der bewährte Sechszylindermotor gegen einen V12-motor ausgetauscht und das ganze nannte sich dann Series 3. 10. Saarner Oldtimer Cup am 27.08.2023 in Mülheim an der Ruhr.
Jaguar E Type Series 2 Roadster, der Modelljahre 1964 bis 1971. Der E Type wurde bereits 1961 vorgestellt. Anfangs wurde er noch vom 3.8l Sechszylinderreihenmotor aus dem Vorgängermodell XK 150 befeuert. Im Jahr 1964 wurde der Hubraum auf 4.235 cm³ aufgebohrt und die Series 2-Modelle waren geboren. Die Motorleistung blieb allerdings gleich. Lediglich das Drehmoment und die Vollgasfestigkeit veränderten sich. Ab Herbst 1971 wurde der bewährte Sechszylindermotor gegen einen V12-motor ausgetauscht und das ganze nannte sich dann Series 3. 10. Saarner Oldtimer Cup am 27.08.2023 in Mülheim an der Ruhr.
Michael H.

PKW Oldtimer / Jaguar / E-Type

45 1200x963 Px, 15.09.2023

=Jaguar E-Type, steht zur Präsentation der Rennteilnehmer des Rossbergrennens  Edelweiss-Bergpreis  2022 im Markt Berchtesgaden.
=Jaguar E-Type, steht zur Präsentation der Rennteilnehmer des Rossbergrennens "Edelweiss-Bergpreis" 2022 im Markt Berchtesgaden.
Konrad Neumann

1 2 3 4 5 6 7 8 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.