fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Heckansicht eines Skoda 1100 OHC Coupe aus dem Jahr 1959.

(ID 191127)



Heckansicht eines Skoda 1100 OHC Coupe aus dem Jahr 1959. Techno Classica Essen am 13.04.2023.

Heckansicht eines Skoda 1100 OHC Coupe aus dem Jahr 1959. Techno Classica Essen am 13.04.2023.

Michael H. 25.04.2023, 46 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Heckansicht eines Skoda Hispano-Suiza 25/100 PS aus dem Jahr 1928. Techno Classica Essen am 13.04.2023.
Heckansicht eines Skoda Hispano-Suiza 25/100 PS aus dem Jahr 1928. Techno Classica Essen am 13.04.2023.
Michael H.

Skoda Hispano-Suiza 25/100 PS aus dem Jahr 1928. Zwischen 1926 und 1929 fertigte Skoda 100 Luxusfahrzeuge der schweizerisch/spanischen Luxusmarke Hispano-Suiza in Lizenz. Nicht zuletzt der lange Radstand von 3690 Millimetern sorgte für ein eindrucksvolles Erscheinungsbild des Fahrzeuges. Für standesgemäßen Vortrieb sorgt ein Sechszylinderreihenmotor mit einem Hubraum von 6597 cm³ und einer Leistung von 100 PS. Mit seiner Doppelzündungsanlage und seiner effizienten Bremsanlage erwies sich dieses  Dickschiff  als sehr zuverlässiges Auto. Techno Classica Essen am 13.04.2023.
Skoda Hispano-Suiza 25/100 PS aus dem Jahr 1928. Zwischen 1926 und 1929 fertigte Skoda 100 Luxusfahrzeuge der schweizerisch/spanischen Luxusmarke Hispano-Suiza in Lizenz. Nicht zuletzt der lange Radstand von 3690 Millimetern sorgte für ein eindrucksvolles Erscheinungsbild des Fahrzeuges. Für standesgemäßen Vortrieb sorgt ein Sechszylinderreihenmotor mit einem Hubraum von 6597 cm³ und einer Leistung von 100 PS. Mit seiner Doppelzündungsanlage und seiner effizienten Bremsanlage erwies sich dieses "Dickschiff" als sehr zuverlässiges Auto. Techno Classica Essen am 13.04.2023.
Michael H.

Skoda 1100 OHC Coupe aus dem Jahr 1959. Zum Ende des Jahres 1957 stellte Skoda die ersten beiden Langstrecken-Rennwagen mit der Bezeichnung 1100 OHC fertig. Es handelte sich um zwei offene Zweisitzer mit GFK-Karosserie. Ab 1959 entwickelten die Ingenieure dann zwei Skoda 1100 OHC Coupes mit geschlossener Karosserie. Die Karosserie basierte auf einem leichtem aber festen Gitterrohrrahmen und natürlich einer GFK-Karosserie. Der Vierzylinderreihenmotor leistet dank des OHC-Ventilantriebes, zweier Vergaser und einer Doppelzündungsanlage 92 PS aus einem Hubraum von 1089 cm³. Bei einem Eigengewicht von 555 Kilogramm beträgt die Höchstgeschwindigkeit 200 km/h. Techno Classica Essen am 13.04.2023.
Skoda 1100 OHC Coupe aus dem Jahr 1959. Zum Ende des Jahres 1957 stellte Skoda die ersten beiden Langstrecken-Rennwagen mit der Bezeichnung 1100 OHC fertig. Es handelte sich um zwei offene Zweisitzer mit GFK-Karosserie. Ab 1959 entwickelten die Ingenieure dann zwei Skoda 1100 OHC Coupes mit geschlossener Karosserie. Die Karosserie basierte auf einem leichtem aber festen Gitterrohrrahmen und natürlich einer GFK-Karosserie. Der Vierzylinderreihenmotor leistet dank des OHC-Ventilantriebes, zweier Vergaser und einer Doppelzündungsanlage 92 PS aus einem Hubraum von 1089 cm³. Bei einem Eigengewicht von 555 Kilogramm beträgt die Höchstgeschwindigkeit 200 km/h. Techno Classica Essen am 13.04.2023.
Michael H.

Heckansicht eines Skoda Superb OHV aus dem Jahr 1948. Techno Classica Essen am 13.04.2023.
Heckansicht eines Skoda Superb OHV aus dem Jahr 1948. Techno Classica Essen am 13.04.2023.
Michael H.





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.