fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Bilder von Siegfried Wirth

401 Bilder

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
	
Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des kreiseigenen Rettungsdienst im Kreis Viersen, stationiert an der Rettungswache in Niederkrüchten.

Technische Daten:

Fahrgestell: Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC
Motorleistung: 190 kW bei 3.400 1/min
Hubraum: 2.987 cm³
Getriebe: Automatikgetriebe
zulässiges Gesamtgewicht: 2.780 kg
Ausbau: Fahrzeugbau Kevelaer GmbH

Ausstattung u.a.:

Notfallrucksack PAX Wasserkuppe  Kreislauf 
Notfallrucksack PAX Wasserkuppe  Atmung 
EKG/Defibrillator Corpuls C³
Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard
Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
Spritzenpumpe B. Braun Perfosur Compact
Halskrausen Laerdal Stefnec
Feuerlöscher
Laufbahn:

2019 bis xxxx: Kreis Viersen RW Niederkrüchten
Danke den Kameraden der Rettungswache Niederkrüchten für die freundliche Unterstützung
Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des kreiseigenen Rettungsdienst im Kreis Viersen, stationiert an der Rettungswache in Niederkrüchten. Technische Daten: Fahrgestell: Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC Motorleistung: 190 kW bei 3.400 1/min Hubraum: 2.987 cm³ Getriebe: Automatikgetriebe zulässiges Gesamtgewicht: 2.780 kg Ausbau: Fahrzeugbau Kevelaer GmbH Ausstattung u.a.: Notfallrucksack PAX Wasserkuppe "Kreislauf" Notfallrucksack PAX Wasserkuppe "Atmung" EKG/Defibrillator Corpuls C³ Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue Spritzenpumpe B. Braun Perfosur Compact Halskrausen Laerdal Stefnec Feuerlöscher Laufbahn: 2019 bis xxxx: Kreis Viersen RW Niederkrüchten Danke den Kameraden der Rettungswache Niederkrüchten für die freundliche Unterstützung
Siegfried Wirth

	
Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des kreiseigenen Rettungsdienst im Kreis Viersen, stationiert an der Rettungswache in Niederkrüchten.

Technische Daten:

Fahrgestell: Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC
Motorleistung: 190 kW bei 3.400 1/min
Hubraum: 2.987 cm³
Getriebe: Automatikgetriebe
zulässiges Gesamtgewicht: 2.780 kg
Ausbau: Fahrzeugbau Kevelaer GmbH

Ausstattung u.a.:

Notfallrucksack PAX Wasserkuppe  Kreislauf 
Notfallrucksack PAX Wasserkuppe  Atmung 
EKG/Defibrillator Corpuls C³
Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard
Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
Spritzenpumpe B. Braun Perfosur Compact
Halskrausen Laerdal Stefnec
Feuerlöscher
Laufbahn:

2019 bis xxxx: Kreis Viersen RW Niederkrüchten
Danke den Kameraden der Rettungswache Niederkrüchten für die freundliche Unterstützung
Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des kreiseigenen Rettungsdienst im Kreis Viersen, stationiert an der Rettungswache in Niederkrüchten. Technische Daten: Fahrgestell: Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC Motorleistung: 190 kW bei 3.400 1/min Hubraum: 2.987 cm³ Getriebe: Automatikgetriebe zulässiges Gesamtgewicht: 2.780 kg Ausbau: Fahrzeugbau Kevelaer GmbH Ausstattung u.a.: Notfallrucksack PAX Wasserkuppe "Kreislauf" Notfallrucksack PAX Wasserkuppe "Atmung" EKG/Defibrillator Corpuls C³ Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue Spritzenpumpe B. Braun Perfosur Compact Halskrausen Laerdal Stefnec Feuerlöscher Laufbahn: 2019 bis xxxx: Kreis Viersen RW Niederkrüchten Danke den Kameraden der Rettungswache Niederkrüchten für die freundliche Unterstützung
Siegfried Wirth

	
Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des kreiseigenen Rettungsdienst im Kreis Viersen, stationiert an der Rettungswache in Niederkrüchten.

Technische Daten:

Fahrgestell: Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC
Motorleistung: 190 kW bei 3.400 1/min
Hubraum: 2.987 cm³
Getriebe: Automatikgetriebe
zulässiges Gesamtgewicht: 2.780 kg
Ausbau: Fahrzeugbau Kevelaer GmbH

Ausstattung u.a.:

Notfallrucksack PAX Wasserkuppe  Kreislauf 
Notfallrucksack PAX Wasserkuppe  Atmung 
EKG/Defibrillator Corpuls C³
Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard
Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
Spritzenpumpe B. Braun Perfosur Compact
Halskrausen Laerdal Stefnec
Feuerlöscher
Laufbahn:

2019 bis xxxx: Kreis Viersen RW Niederkrüchten
Danke den Kameraden der Rettungswache Niederkrüchten für die freundliche Unterstützung
Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des kreiseigenen Rettungsdienst im Kreis Viersen, stationiert an der Rettungswache in Niederkrüchten. Technische Daten: Fahrgestell: Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC Motorleistung: 190 kW bei 3.400 1/min Hubraum: 2.987 cm³ Getriebe: Automatikgetriebe zulässiges Gesamtgewicht: 2.780 kg Ausbau: Fahrzeugbau Kevelaer GmbH Ausstattung u.a.: Notfallrucksack PAX Wasserkuppe "Kreislauf" Notfallrucksack PAX Wasserkuppe "Atmung" EKG/Defibrillator Corpuls C³ Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue Spritzenpumpe B. Braun Perfosur Compact Halskrausen Laerdal Stefnec Feuerlöscher Laufbahn: 2019 bis xxxx: Kreis Viersen RW Niederkrüchten Danke den Kameraden der Rettungswache Niederkrüchten für die freundliche Unterstützung
Siegfried Wirth

	
Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des kreiseigenen Rettungsdienst im Kreis Viersen, stationiert an der Rettungswache in Niederkrüchten.

Technische Daten:

Fahrgestell: Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC
Motorleistung: 190 kW bei 3.400 1/min
Hubraum: 2.987 cm³
Getriebe: Automatikgetriebe
zulässiges Gesamtgewicht: 2.780 kg
Ausbau: Fahrzeugbau Kevelaer GmbH

Ausstattung u.a.:

Notfallrucksack PAX Wasserkuppe  Kreislauf 
Notfallrucksack PAX Wasserkuppe  Atmung 
EKG/Defibrillator Corpuls C³
Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard
Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
Spritzenpumpe B. Braun Perfosur Compact
Halskrausen Laerdal Stefnec
Feuerlöscher
Laufbahn:

2019 bis xxxx: Kreis Viersen RW Niederkrüchten
Danke den Kameraden der Rettungswache Niederkrüchten für die freundliche Unterstützung
Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des kreiseigenen Rettungsdienst im Kreis Viersen, stationiert an der Rettungswache in Niederkrüchten. Technische Daten: Fahrgestell: Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC Motorleistung: 190 kW bei 3.400 1/min Hubraum: 2.987 cm³ Getriebe: Automatikgetriebe zulässiges Gesamtgewicht: 2.780 kg Ausbau: Fahrzeugbau Kevelaer GmbH Ausstattung u.a.: Notfallrucksack PAX Wasserkuppe "Kreislauf" Notfallrucksack PAX Wasserkuppe "Atmung" EKG/Defibrillator Corpuls C³ Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue Spritzenpumpe B. Braun Perfosur Compact Halskrausen Laerdal Stefnec Feuerlöscher Laufbahn: 2019 bis xxxx: Kreis Viersen RW Niederkrüchten Danke den Kameraden der Rettungswache Niederkrüchten für die freundliche Unterstützung
Siegfried Wirth

Rettungswagen (RTW) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen

Technische Daten:

Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI
Aufbau durch die Firma Fahrtec
Automatikgetriebe
Ausstattung:

Fahrtrage der Firma Stollenwerk
EKG/Defibrillator Corpuls C³
Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
Beatmungsgerät
Spritzenpumpe
Notfallrucksack PAX Wasserkuppe
Schaufeltrage Ferno 65 EXL
Rettungskorsett Ferno Modell 125
Halskrausen Laerdal Stifnec
Vakuummatratze & Vakuumschienen
Laufbahn:

2016 bis xxxx: FF Viersen
Danke der Feuerwehr Viersen für den 
Spontanen Foto Termin
Zwecks Foto Termin am 14.05.16 in Viersen aufgenommen
Rettungswagen (RTW) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen Technische Daten: Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI Aufbau durch die Firma Fahrtec Automatikgetriebe Ausstattung: Fahrtrage der Firma Stollenwerk EKG/Defibrillator Corpuls C³ Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue Beatmungsgerät Spritzenpumpe Notfallrucksack PAX Wasserkuppe Schaufeltrage Ferno 65 EXL Rettungskorsett Ferno Modell 125 Halskrausen Laerdal Stifnec Vakuummatratze & Vakuumschienen Laufbahn: 2016 bis xxxx: FF Viersen Danke der Feuerwehr Viersen für den Spontanen Foto Termin Zwecks Foto Termin am 14.05.16 in Viersen aufgenommen
Siegfried Wirth

Feuerwehrfahrzeuge / Deutschland / Rettungswagen

310 900x600 Px, 16.05.2016

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen (Hauptwache Viersen), auf Basis eines Scania P 360 mit einem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Albert Ziegler GmbH.

Technische Daten:

Fahrgestell: Scania P 360
Motorleistung: 265 kW / 360 PS
Hubraum: 8.867 cm³
Getriebe: Automatikgetriebe
Aufbau: Albert Ziegler GmbH

Ausstattung u.a.:

Feuerlöschkreiselpumpe Ziegler FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar)
2.000 Liter Löschwasser
200 Liter Schaummittel
Schnellangriff, formstabil
Schlauchmaterial
wasserführende Armaturen
hydraulisches Rettungsgerät
weiteres Abstützmaterial
Sprungtuch
Verschiedenes Absperr Material
Verschiedene Absperreleuchten
Scheinwerfer
pneumatischer Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern
4 Atemschutzgeräte, davon zwei in der Kabine
Schiebleiter, dreiteilig
Steckleiter, vierteilig
Überdruck Lüfter
Stromaggregat
Verschiedene Rettungsmittel
Verschiedene Schlauch Material (C und B Schläuche)
Kübel Spritze
Feuerlöscher
Danke an die Feuerwehr Viersen für den spontanen Fototermin.
Zwecks Fototermin in Viersen am 14.05.16 aufgenommen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen (Hauptwache Viersen), auf Basis eines Scania P 360 mit einem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Albert Ziegler GmbH. Technische Daten: Fahrgestell: Scania P 360 Motorleistung: 265 kW / 360 PS Hubraum: 8.867 cm³ Getriebe: Automatikgetriebe Aufbau: Albert Ziegler GmbH Ausstattung u.a.: Feuerlöschkreiselpumpe Ziegler FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar) 2.000 Liter Löschwasser 200 Liter Schaummittel Schnellangriff, formstabil Schlauchmaterial wasserführende Armaturen hydraulisches Rettungsgerät weiteres Abstützmaterial Sprungtuch Verschiedenes Absperr Material Verschiedene Absperreleuchten Scheinwerfer pneumatischer Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern 4 Atemschutzgeräte, davon zwei in der Kabine Schiebleiter, dreiteilig Steckleiter, vierteilig Überdruck Lüfter Stromaggregat Verschiedene Rettungsmittel Verschiedene Schlauch Material (C und B Schläuche) Kübel Spritze Feuerlöscher Danke an die Feuerwehr Viersen für den spontanen Fototermin. Zwecks Fototermin in Viersen am 14.05.16 aufgenommen
Siegfried Wirth

Rettungswagen (RTW) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen

Technische Daten:

Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI
Aufbau durch die Firma Fahrtec
Automatikgetriebe
Ausstattung:

Fahrtrage der Firma Stollenwerk
EKG/Defibrillator Corpuls C³
Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
Beatmungsgerät
Spritzenpumpe
Notfallrucksack PAX Wasserkuppe
Schaufeltrage Ferno 65 EXL
Rettungskorsett Ferno Modell 125
Halskrausen Laerdal Stifnec
Vakuummatratze & Vakuumschienen
Laufbahn:

2016 bis xxxx: FF Viersen
Danke der Feuerwehr Viersen für den 
Spontanen Foto Termin
Zwecks Foto Termin am 14.05.16 in Viersen aufgenommen
Rettungswagen (RTW) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen Technische Daten: Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI Aufbau durch die Firma Fahrtec Automatikgetriebe Ausstattung: Fahrtrage der Firma Stollenwerk EKG/Defibrillator Corpuls C³ Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue Beatmungsgerät Spritzenpumpe Notfallrucksack PAX Wasserkuppe Schaufeltrage Ferno 65 EXL Rettungskorsett Ferno Modell 125 Halskrausen Laerdal Stifnec Vakuummatratze & Vakuumschienen Laufbahn: 2016 bis xxxx: FF Viersen Danke der Feuerwehr Viersen für den Spontanen Foto Termin Zwecks Foto Termin am 14.05.16 in Viersen aufgenommen
Siegfried Wirth

Feuerwehrfahrzeuge / Deutschland / Rettungswagen

249 900x600 Px, 16.05.2016

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen (Hauptwache Viersen), auf Basis eines Scania P 360 mit einem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Albert Ziegler GmbH.

Technische Daten:

Fahrgestell: Scania P 360
Motorleistung: 265 kW / 360 PS
Hubraum: 8.867 cm³
Getriebe: Automatikgetriebe
Aufbau: Albert Ziegler GmbH

Ausstattung u.a.:

Feuerlöschkreiselpumpe Ziegler FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar)
2.000 Liter Löschwasser
200 Liter Schaummittel
Schnellangriff, formstabil
Schlauchmaterial
wasserführende Armaturen
hydraulisches Rettungsgerät
weiteres Abstützmaterial
Sprungtuch
Verschiedenes Absperr Material
Verschiedene Absperreleuchten
Scheinwerfer
pneumatischer Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern
4 Atemschutzgeräte, davon zwei in der Kabine
Schiebleiter, dreiteilig
Steckleiter, vierteilig
Überdruck Lüfter
Stromaggregat
Verschiedene Rettungsmittel
Verschiedene Schlauch Material (C und B Schläuche)
Kübel Spritze
Feuerlöscher
Danke an die Feuerwehr Viersen für den spontanen Fototermin.
Zwecks Fototermin in Viersen am 14.05.16 aufgenommen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen (Hauptwache Viersen), auf Basis eines Scania P 360 mit einem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Albert Ziegler GmbH. Technische Daten: Fahrgestell: Scania P 360 Motorleistung: 265 kW / 360 PS Hubraum: 8.867 cm³ Getriebe: Automatikgetriebe Aufbau: Albert Ziegler GmbH Ausstattung u.a.: Feuerlöschkreiselpumpe Ziegler FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar) 2.000 Liter Löschwasser 200 Liter Schaummittel Schnellangriff, formstabil Schlauchmaterial wasserführende Armaturen hydraulisches Rettungsgerät weiteres Abstützmaterial Sprungtuch Verschiedenes Absperr Material Verschiedene Absperreleuchten Scheinwerfer pneumatischer Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern 4 Atemschutzgeräte, davon zwei in der Kabine Schiebleiter, dreiteilig Steckleiter, vierteilig Überdruck Lüfter Stromaggregat Verschiedene Rettungsmittel Verschiedene Schlauch Material (C und B Schläuche) Kübel Spritze Feuerlöscher Danke an die Feuerwehr Viersen für den spontanen Fototermin. Zwecks Fototermin in Viersen am 14.05.16 aufgenommen
Siegfried Wirth

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen (Hauptwache Viersen), auf Basis eines Scania P 360 mit einem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Albert Ziegler GmbH.

Technische Daten:

Fahrgestell: Scania P 360
Motorleistung: 265 kW / 360 PS
Hubraum: 8.867 cm³
Getriebe: Automatikgetriebe
Aufbau: Albert Ziegler GmbH

Ausstattung u.a.:

Feuerlöschkreiselpumpe Ziegler FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar)
2.000 Liter Löschwasser
200 Liter Schaummittel
Schnellangriff, formstabil
Schlauchmaterial
wasserführende Armaturen
hydraulisches Rettungsgerät
weiteres Abstützmaterial
Sprungtuch
Verschiedenes Absperr Material
Verschiedene Absperreleuchten
Scheinwerfer
pneumatischer Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern
4 Atemschutzgeräte, davon zwei in der Kabine
Schiebleiter, dreiteilig
Steckleiter, vierteilig
Überdruck Lüfter
Stromaggregat
Verschiedene Rettungsmittel
Verschiedene Schlauch Material (C und B Schläuche)
Kübel Spritze
Feuerlöscher
Danke an die Feuerwehr Viersen für den spontanen Fototermin.
Zwecks Fototermin in Viersen am 14.05.16 aufgenommen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen (Hauptwache Viersen), auf Basis eines Scania P 360 mit einem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Albert Ziegler GmbH. Technische Daten: Fahrgestell: Scania P 360 Motorleistung: 265 kW / 360 PS Hubraum: 8.867 cm³ Getriebe: Automatikgetriebe Aufbau: Albert Ziegler GmbH Ausstattung u.a.: Feuerlöschkreiselpumpe Ziegler FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar) 2.000 Liter Löschwasser 200 Liter Schaummittel Schnellangriff, formstabil Schlauchmaterial wasserführende Armaturen hydraulisches Rettungsgerät weiteres Abstützmaterial Sprungtuch Verschiedenes Absperr Material Verschiedene Absperreleuchten Scheinwerfer pneumatischer Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern 4 Atemschutzgeräte, davon zwei in der Kabine Schiebleiter, dreiteilig Steckleiter, vierteilig Überdruck Lüfter Stromaggregat Verschiedene Rettungsmittel Verschiedene Schlauch Material (C und B Schläuche) Kübel Spritze Feuerlöscher Danke an die Feuerwehr Viersen für den spontanen Fototermin. Zwecks Fototermin in Viersen am 14.05.16 aufgenommen
Siegfried Wirth

	
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen (Hauptwache Viersen), auf Basis eines Scania P 360 mit einem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Albert Ziegler GmbH.

Technische Daten:

Fahrgestell: Scania P 360
Motorleistung: 265 kW / 360 PS
Hubraum: 8.867 cm³
Getriebe: Automatikgetriebe
Aufbau: Albert Ziegler GmbH

Ausstattung u.a.:

Feuerlöschkreiselpumpe Ziegler FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar)
2.000 Liter Löschwasser
200 Liter Schaummittel
Schnellangriff, formstabil
Schlauchmaterial
wasserführende Armaturen
hydraulisches Rettungsgerät
weiteres Abstützmaterial
Sprungtuch
Verschiedenes Absperr Material
Verschiedene Absperreleuchten
Scheinwerfer
pneumatischer Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern
4 Atemschutzgeräte, davon zwei in der Kabine
Schiebleiter, dreiteilig
Steckleiter, vierteilig
Überdruck Lüfter
Stromaggregat
Verschiedene Rettungsmittel
Verschiedene Schlauch Material (C und B Schläuche)
Kübel Spritze
Feuerlöscher
Danke an die Feuerwehr Viersen für den spontanen Fototermin.
Zwecks Fototermin in Viersen am 14.05.16 aufgenommen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) der Freiwilligen Feuerwehr Viersen (Hauptwache Viersen), auf Basis eines Scania P 360 mit einem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Albert Ziegler GmbH. Technische Daten: Fahrgestell: Scania P 360 Motorleistung: 265 kW / 360 PS Hubraum: 8.867 cm³ Getriebe: Automatikgetriebe Aufbau: Albert Ziegler GmbH Ausstattung u.a.: Feuerlöschkreiselpumpe Ziegler FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar) 2.000 Liter Löschwasser 200 Liter Schaummittel Schnellangriff, formstabil Schlauchmaterial wasserführende Armaturen hydraulisches Rettungsgerät weiteres Abstützmaterial Sprungtuch Verschiedenes Absperr Material Verschiedene Absperreleuchten Scheinwerfer pneumatischer Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern 4 Atemschutzgeräte, davon zwei in der Kabine Schiebleiter, dreiteilig Steckleiter, vierteilig Überdruck Lüfter Stromaggregat Verschiedene Rettungsmittel Verschiedene Schlauch Material (C und B Schläuche) Kübel Spritze Feuerlöscher Danke an die Feuerwehr Viersen für den spontanen Fototermin. Zwecks Fototermin in Viersen am 14.05.16 aufgenommen
Siegfried Wirth

Rettungswagen (RTW) des kommunalen Rettungsdienst der Stadt Nettetal, auf Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI mit einem medizintechnischen Aus- und Aufbau durch die Firma Gute-Sonderfahrzeuge (GSF)

Technische Daten:

Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI
Ausbau durch die Firma GSF
Automatikgetriebe
Ausstattung:

Fahrtrage der Firma Ferno
EKG/Defibrillator Corpuls C3
Beatmungsgerät Weinman Medumat Standard
Spritzenpumpe Fresenius Injektomat c-IS
Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
Notfallkoffer für Erwachsene
Notfallkoffer für Kinder
Schaufeltrage und Spineboard
Vakuummatratze und KED-System
Danke der Rettungswache Nettetal für den spontanen Foto Termin

Zwecks Fototermin am 24.07.2015 in Nettetal aufgenommen worden
Rettungswagen (RTW) des kommunalen Rettungsdienst der Stadt Nettetal, auf Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI mit einem medizintechnischen Aus- und Aufbau durch die Firma Gute-Sonderfahrzeuge (GSF) Technische Daten: Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI Ausbau durch die Firma GSF Automatikgetriebe Ausstattung: Fahrtrage der Firma Ferno EKG/Defibrillator Corpuls C3 Beatmungsgerät Weinman Medumat Standard Spritzenpumpe Fresenius Injektomat c-IS Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue Notfallkoffer für Erwachsene Notfallkoffer für Kinder Schaufeltrage und Spineboard Vakuummatratze und KED-System Danke der Rettungswache Nettetal für den spontanen Foto Termin Zwecks Fototermin am 24.07.2015 in Nettetal aufgenommen worden
Siegfried Wirth

Rettungswagen (RTW) des kommunalen Rettungsdienst der Stadt Nettetal, auf Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI mit einem medizintechnischen Aus- und Aufbau durch die Firma Gute-Sonderfahrzeuge (GSF)

Technische Daten:

Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI
Ausbau durch die Firma GSF
Automatikgetriebe
Ausstattung:

Fahrtrage der Firma Ferno
EKG/Defibrillator Corpuls C3
Beatmungsgerät Weinman Medumat Standard
Spritzenpumpe Fresenius Injektomat c-IS
Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
Notfallkoffer für Erwachsene
Notfallkoffer für Kinder
Schaufeltrage und Spineboard
Vakuummatratze und KED-System
Danke der Rettungswache Nettetal für den spontanen Foto Termin

Zwecks Fototermin am 24.07.2015 in Nettetal aufgenommen worden
Rettungswagen (RTW) des kommunalen Rettungsdienst der Stadt Nettetal, auf Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI mit einem medizintechnischen Aus- und Aufbau durch die Firma Gute-Sonderfahrzeuge (GSF) Technische Daten: Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI Ausbau durch die Firma GSF Automatikgetriebe Ausstattung: Fahrtrage der Firma Ferno EKG/Defibrillator Corpuls C3 Beatmungsgerät Weinman Medumat Standard Spritzenpumpe Fresenius Injektomat c-IS Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue Notfallkoffer für Erwachsene Notfallkoffer für Kinder Schaufeltrage und Spineboard Vakuummatratze und KED-System Danke der Rettungswache Nettetal für den spontanen Foto Termin Zwecks Fototermin am 24.07.2015 in Nettetal aufgenommen worden
Siegfried Wirth

Rettungswagen (RTW) des kommunalen Rettungsdienst der Stadt Nettetal, auf Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI mit einem medizintechnischen Aus- und Aufbau durch die Firma Gute-Sonderfahrzeuge (GSF)

Technische Daten:

Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI
Ausbau durch die Firma GSF
Automatikgetriebe
Ausstattung:

Fahrtrage der Firma Ferno
EKG/Defibrillator Corpuls C3
Beatmungsgerät Weinman Medumat Standard
Spritzenpumpe Fresenius Injektomat c-IS
Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
Notfallkoffer für Erwachsene
Notfallkoffer für Kinder
Schaufeltrage und Spineboard
Vakuummatratze und KED-System
Danke der Rettungswache Nettetal für den spontanen Foto Termin

Zwecks Fototermin am 24.07.2015 in Nettetal aufgenommen worden
Rettungswagen (RTW) des kommunalen Rettungsdienst der Stadt Nettetal, auf Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI mit einem medizintechnischen Aus- und Aufbau durch die Firma Gute-Sonderfahrzeuge (GSF) Technische Daten: Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI Ausbau durch die Firma GSF Automatikgetriebe Ausstattung: Fahrtrage der Firma Ferno EKG/Defibrillator Corpuls C3 Beatmungsgerät Weinman Medumat Standard Spritzenpumpe Fresenius Injektomat c-IS Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue Notfallkoffer für Erwachsene Notfallkoffer für Kinder Schaufeltrage und Spineboard Vakuummatratze und KED-System Danke der Rettungswache Nettetal für den spontanen Foto Termin Zwecks Fototermin am 24.07.2015 in Nettetal aufgenommen worden
Siegfried Wirth

Rettungswagen (RTW) des kommunalen Rettungsdienst der Stadt Nettetal, auf Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI mit einem medizintechnischen Aus- und Aufbau durch die Firma Gute-Sonderfahrzeuge (GSF)

Technische Daten:

Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI
Ausbau durch die Firma GSF
Automatikgetriebe
Ausstattung:

Fahrtrage der Firma Ferno
EKG/Defibrillator Corpuls C3
Beatmungsgerät Weinman Medumat Standard
Spritzenpumpe Fresenius Injektomat c-IS
Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
Notfallkoffer für Erwachsene
Notfallkoffer für Kinder
Schaufeltrage und Spineboard
Vakuummatratze und KED-System
Danke der Rettungswache Nettetal für den spontanen Foto Termin

Zwecks Fototermin am 24.07.2015 in Nettetal aufgenommen worden
Rettungswagen (RTW) des kommunalen Rettungsdienst der Stadt Nettetal, auf Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI mit einem medizintechnischen Aus- und Aufbau durch die Firma Gute-Sonderfahrzeuge (GSF) Technische Daten: Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI Ausbau durch die Firma GSF Automatikgetriebe Ausstattung: Fahrtrage der Firma Ferno EKG/Defibrillator Corpuls C3 Beatmungsgerät Weinman Medumat Standard Spritzenpumpe Fresenius Injektomat c-IS Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue Notfallkoffer für Erwachsene Notfallkoffer für Kinder Schaufeltrage und Spineboard Vakuummatratze und KED-System Danke der Rettungswache Nettetal für den spontanen Foto Termin Zwecks Fototermin am 24.07.2015 in Nettetal aufgenommen worden
Siegfried Wirth

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 der Freiwilligen Feuerwehr Straelen Löschzug Herongen, auf Basis eines MAN  13.290 TGM 4x4 BL und dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Schlingmann.

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
Aufbau: Schlingmann

Ausstattung u.a.:

Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-3000
Löschwassertank 2.400 l
Schaummittel 120 l
hydraulischer Rettungssatz
Lüfter
Notstromagerat Eisemann 14 KVA
6 Atemschutzgeräte, davon vier im Mannschaftsraum
Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern
2 Ein-Personen-Hasplen (Schlauch & Verkehr)
Rettungssäge
Schmutzwassertauchpumpe
Nebellöschsystem

Zwecks Fototermin am 30.05.2015 in Kempen aufgenommen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 der Freiwilligen Feuerwehr Straelen Löschzug Herongen, auf Basis eines MAN 13.290 TGM 4x4 BL und dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Schlingmann. Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL Aufbau: Schlingmann Ausstattung u.a.: Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-3000 Löschwassertank 2.400 l Schaummittel 120 l hydraulischer Rettungssatz Lüfter Notstromagerat Eisemann 14 KVA 6 Atemschutzgeräte, davon vier im Mannschaftsraum Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern 2 Ein-Personen-Hasplen (Schlauch & Verkehr) Rettungssäge Schmutzwassertauchpumpe Nebellöschsystem Zwecks Fototermin am 30.05.2015 in Kempen aufgenommen
Siegfried Wirth


Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ 

Winnekendonk.

Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990.

Technische Daten:

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel)
Hubraum: 6.871 cm³
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg
Länge: 8.200 mm
Breite: 2.500 mm
Höhe: 3.250 mm
Radstand: 3.950 mm
Aufbau: Rosenbauer

Ausstattung u.a.:

Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar)
Schaumzumischsystem DIGIMATIC
Löschwassertank: 1.600 l
Schaummitteltank 180 l Class A Foam
Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast
Klappauftritte über der Hinterachse
Nahumfeldbeleuchtung LED
Verkehrswarneinrichtung im Heck
Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion
Barth Einpersonenhaspel Verkehr
Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen
hydraulischer Rettungssatz Weber:
Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX
Schrere RSX 180-80 PLUS
Spreizer SP 53 BS
Rettunszylinder RZT 2-1500 XL
Rettungszylinder RZT 2-775
Pedalschneider S 50-14

Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF 8/6) (intern HLF 10-2) der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, Löschzug Winnekendonk.

Fahrgestell: Mercedes-Benz 814 F
Aufbau: Schlingmann
Baujahr: 1998

Technische Daten:
Länge / Breite / Höhe: 6.350 / 2.500 / 2.950 mm

Feuerlöschkreiselpumpe:
Typ: FP 8/8
Hersteller: Rosenbauer
Förderleistung: 800 l/min bei 8 bar

Löschmittel:
Wasser: 600 l
Schaummittel: 60 l

Beladung/ Ausstattung:

Allgemein:

Lichtmast
tragbarer Stromerzeuger
Megaphon
Teleskopleiter
4-teilige Steckleiter
3 Schlauchbrücken
3 Straßenbesen
2 Flachschaufeln
TekLite
Stativ mit 2 Scheinwerfern
Technische Hilfeleistung:

Weber StabFast Abstützsystem
Unterbaumaterial (Keile, Rüstholz)
Glasmaster
Akkuschlagbohrschrauber Makita mit Zubehör
ZiehFix Türöffnungskoffer
Oktopus Airbagsicherungssystem
Spineboard
Drahtseil 5 Meter
Diverse Schäkel
Motorkettensäge mit Schnittschutzkleidung
Trennschleifer
Halligan-Tool mit Schneidklaue
50 Kg Ölspurbindemittel in Kanistern
Hydraulischer Rettungssatz bestehend aus:

Weber Hydraulikaggregat E50T SAH 20
Bereitstellungsplane VU
Weber Schere RSX 160-50
Weber Spreizer SP35L
Weber Rettungszylinder RZ1-850
Weber Rettungszylinder RZ2-1290
Weber Rettungszylinder RZ3-1640
Zubehörkoffer für RZ1-3
Brandbekämpfung:

Tragkraftspritze Ziegler TS 8/8 (800 l/min bei 8 bar)
4 A-Saugschläuche und saugseitige Armaturen
Standrohr
Unterflurhydrantenschlüssel
Oberflurhydrantenschlüssel

In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ Winnekendonk. Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990. Technische Daten: Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel) Hubraum: 6.871 cm³ Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg Länge: 8.200 mm Breite: 2.500 mm Höhe: 3.250 mm Radstand: 3.950 mm Aufbau: Rosenbauer Ausstattung u.a.: Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar) Schaumzumischsystem DIGIMATIC Löschwassertank: 1.600 l Schaummitteltank 180 l Class A Foam Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast Klappauftritte über der Hinterachse Nahumfeldbeleuchtung LED Verkehrswarneinrichtung im Heck Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion Barth Einpersonenhaspel Verkehr Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen hydraulischer Rettungssatz Weber: Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX Schrere RSX 180-80 PLUS Spreizer SP 53 BS Rettunszylinder RZT 2-1500 XL Rettungszylinder RZT 2-775 Pedalschneider S 50-14 Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF 8/6) (intern HLF 10-2) der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, Löschzug Winnekendonk. Fahrgestell: Mercedes-Benz 814 F Aufbau: Schlingmann Baujahr: 1998 Technische Daten: Länge / Breite / Höhe: 6.350 / 2.500 / 2.950 mm Feuerlöschkreiselpumpe: Typ: FP 8/8 Hersteller: Rosenbauer Förderleistung: 800 l/min bei 8 bar Löschmittel: Wasser: 600 l Schaummittel: 60 l Beladung/ Ausstattung: Allgemein: Lichtmast tragbarer Stromerzeuger Megaphon Teleskopleiter 4-teilige Steckleiter 3 Schlauchbrücken 3 Straßenbesen 2 Flachschaufeln TekLite Stativ mit 2 Scheinwerfern Technische Hilfeleistung: Weber StabFast Abstützsystem Unterbaumaterial (Keile, Rüstholz) Glasmaster Akkuschlagbohrschrauber Makita mit Zubehör ZiehFix Türöffnungskoffer Oktopus Airbagsicherungssystem Spineboard Drahtseil 5 Meter Diverse Schäkel Motorkettensäge mit Schnittschutzkleidung Trennschleifer Halligan-Tool mit Schneidklaue 50 Kg Ölspurbindemittel in Kanistern Hydraulischer Rettungssatz bestehend aus: Weber Hydraulikaggregat E50T SAH 20 Bereitstellungsplane VU Weber Schere RSX 160-50 Weber Spreizer SP35L Weber Rettungszylinder RZ1-850 Weber Rettungszylinder RZ2-1290 Weber Rettungszylinder RZ3-1640 Zubehörkoffer für RZ1-3 Brandbekämpfung: Tragkraftspritze Ziegler TS 8/8 (800 l/min bei 8 bar) 4 A-Saugschläuche und saugseitige Armaturen Standrohr Unterflurhydrantenschlüssel Oberflurhydrantenschlüssel In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Siegfried Wirth

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ 

Winnekendonk.

Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990.

Technische Daten:

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel)
Hubraum: 6.871 cm³
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg
Länge: 8.200 mm
Breite: 2.500 mm
Höhe: 3.250 mm
Radstand: 3.950 mm
Aufbau: Rosenbauer

Ausstattung u.a.:

Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar)
Schaumzumischsystem DIGIMATIC
Löschwassertank: 1.600 l
Schaummitteltank 180 l Class A Foam
Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast
Klappauftritte über der Hinterachse
Nahumfeldbeleuchtung LED
Verkehrswarneinrichtung im Heck
Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion
Barth Einpersonenhaspel Verkehr
Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen
hydraulischer Rettungssatz Weber:
Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX
Schrere RSX 180-80 PLUS
Spreizer SP 53 BS
Rettunszylinder RZT 2-1500 XL
Rettungszylinder RZT 2-775
Pedalschneider S 50-14

In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ Winnekendonk. Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990. Technische Daten: Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel) Hubraum: 6.871 cm³ Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg Länge: 8.200 mm Breite: 2.500 mm Höhe: 3.250 mm Radstand: 3.950 mm Aufbau: Rosenbauer Ausstattung u.a.: Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar) Schaumzumischsystem DIGIMATIC Löschwassertank: 1.600 l Schaummitteltank 180 l Class A Foam Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast Klappauftritte über der Hinterachse Nahumfeldbeleuchtung LED Verkehrswarneinrichtung im Heck Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion Barth Einpersonenhaspel Verkehr Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen hydraulischer Rettungssatz Weber: Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX Schrere RSX 180-80 PLUS Spreizer SP 53 BS Rettunszylinder RZT 2-1500 XL Rettungszylinder RZT 2-775 Pedalschneider S 50-14 In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Siegfried Wirth

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ 

Winnekendonk.

Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990.

Technische Daten:

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel)
Hubraum: 6.871 cm³
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg
Länge: 8.200 mm
Breite: 2.500 mm
Höhe: 3.250 mm
Radstand: 3.950 mm
Aufbau: Rosenbauer

Ausstattung u.a.:

Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar)
Schaumzumischsystem DIGIMATIC
Löschwassertank: 1.600 l
Schaummitteltank 180 l Class A Foam
Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast
Klappauftritte über der Hinterachse
Nahumfeldbeleuchtung LED
Verkehrswarneinrichtung im Heck
Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion
Barth Einpersonenhaspel Verkehr
Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen
hydraulischer Rettungssatz Weber:
Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX
Schrere RSX 180-80 PLUS
Spreizer SP 53 BS
Rettunszylinder RZT 2-1500 XL
Rettungszylinder RZT 2-775
Pedalschneider S 50-14

In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ Winnekendonk. Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990. Technische Daten: Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel) Hubraum: 6.871 cm³ Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg Länge: 8.200 mm Breite: 2.500 mm Höhe: 3.250 mm Radstand: 3.950 mm Aufbau: Rosenbauer Ausstattung u.a.: Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar) Schaumzumischsystem DIGIMATIC Löschwassertank: 1.600 l Schaummitteltank 180 l Class A Foam Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast Klappauftritte über der Hinterachse Nahumfeldbeleuchtung LED Verkehrswarneinrichtung im Heck Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion Barth Einpersonenhaspel Verkehr Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen hydraulischer Rettungssatz Weber: Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX Schrere RSX 180-80 PLUS Spreizer SP 53 BS Rettunszylinder RZT 2-1500 XL Rettungszylinder RZT 2-775 Pedalschneider S 50-14 In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Siegfried Wirth

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ 

Winnekendonk.

Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990.

Technische Daten:

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel)
Hubraum: 6.871 cm³
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg
Länge: 8.200 mm
Breite: 2.500 mm
Höhe: 3.250 mm
Radstand: 3.950 mm
Aufbau: Rosenbauer

Ausstattung u.a.:

Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar)
Schaumzumischsystem DIGIMATIC
Löschwassertank: 1.600 l
Schaummitteltank 180 l Class A Foam
Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast
Klappauftritte über der Hinterachse
Nahumfeldbeleuchtung LED
Verkehrswarneinrichtung im Heck
Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion
Barth Einpersonenhaspel Verkehr
Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen
hydraulischer Rettungssatz Weber:
Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX
Schrere RSX 180-80 PLUS
Spreizer SP 53 BS
Rettunszylinder RZT 2-1500 XL
Rettungszylinder RZT 2-775
Pedalschneider S 50-14

In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ Winnekendonk. Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990. Technische Daten: Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel) Hubraum: 6.871 cm³ Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg Länge: 8.200 mm Breite: 2.500 mm Höhe: 3.250 mm Radstand: 3.950 mm Aufbau: Rosenbauer Ausstattung u.a.: Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar) Schaumzumischsystem DIGIMATIC Löschwassertank: 1.600 l Schaummitteltank 180 l Class A Foam Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast Klappauftritte über der Hinterachse Nahumfeldbeleuchtung LED Verkehrswarneinrichtung im Heck Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion Barth Einpersonenhaspel Verkehr Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen hydraulischer Rettungssatz Weber: Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX Schrere RSX 180-80 PLUS Spreizer SP 53 BS Rettunszylinder RZT 2-1500 XL Rettungszylinder RZT 2-775 Pedalschneider S 50-14 In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Siegfried Wirth

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ 

Winnekendonk.

Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990.

Technische Daten:

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel)
Hubraum: 6.871 cm³
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg
Länge: 8.200 mm
Breite: 2.500 mm
Höhe: 3.250 mm
Radstand: 3.950 mm
Aufbau: Rosenbauer

Ausstattung u.a.:

Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar)
Schaumzumischsystem DIGIMATIC
Löschwassertank: 1.600 l
Schaummitteltank 180 l Class A Foam
Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast
Klappauftritte über der Hinterachse
Nahumfeldbeleuchtung LED
Verkehrswarneinrichtung im Heck
Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion
Barth Einpersonenhaspel Verkehr
Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen
hydraulischer Rettungssatz Weber:
Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX
Schrere RSX 180-80 PLUS
Spreizer SP 53 BS
Rettunszylinder RZT 2-1500 XL
Rettungszylinder RZT 2-775
Pedalschneider S 50-14

In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ Winnekendonk. Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990. Technische Daten: Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel) Hubraum: 6.871 cm³ Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg Länge: 8.200 mm Breite: 2.500 mm Höhe: 3.250 mm Radstand: 3.950 mm Aufbau: Rosenbauer Ausstattung u.a.: Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar) Schaumzumischsystem DIGIMATIC Löschwassertank: 1.600 l Schaummitteltank 180 l Class A Foam Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast Klappauftritte über der Hinterachse Nahumfeldbeleuchtung LED Verkehrswarneinrichtung im Heck Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion Barth Einpersonenhaspel Verkehr Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen hydraulischer Rettungssatz Weber: Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX Schrere RSX 180-80 PLUS Spreizer SP 53 BS Rettunszylinder RZT 2-1500 XL Rettungszylinder RZT 2-775 Pedalschneider S 50-14 In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Siegfried Wirth

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ 

Winnekendonk.

Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990.

Technische Daten:

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel)
Hubraum: 6.871 cm³
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg
Länge: 8.200 mm
Breite: 2.500 mm
Höhe: 3.250 mm
Radstand: 3.950 mm
Aufbau: Rosenbauer

Ausstattung u.a.:

Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar)
Schaumzumischsystem DIGIMATIC
Löschwassertank: 1.600 l
Schaummitteltank 180 l Class A Foam
Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast
Klappauftritte über der Hinterachse
Nahumfeldbeleuchtung LED
Verkehrswarneinrichtung im Heck
Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion
Barth Einpersonenhaspel Verkehr
Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen
hydraulischer Rettungssatz Weber:
Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX
Schrere RSX 180-80 PLUS
Spreizer SP 53 BS
Rettunszylinder RZT 2-1500 XL
Rettungszylinder RZT 2-775
Pedalschneider S 50-14

In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 der Freiwilligen Feuerwehr Kevelaer, LZ Winnekendonk. Das Fahrzeug ersetzt ein Tanklöschfahrzeug 8/18 auf MB Unimog Baujahr 1990. Technische Daten: Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Diesel) Hubraum: 6.871 cm³ Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg Länge: 8.200 mm Breite: 2.500 mm Höhe: 3.250 mm Radstand: 3.950 mm Aufbau: Rosenbauer Ausstattung u.a.: Feuerlöschkreiselpumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar) Schaumzumischsystem DIGIMATIC Löschwassertank: 1.600 l Schaummitteltank 180 l Class A Foam Pneumatischer Fireco 4 LED Lichtmast Klappauftritte über der Hinterachse Nahumfeldbeleuchtung LED Verkehrswarneinrichtung im Heck Stromerzeuger RS 14 mit Fernstartfunktion Barth Einpersonenhaspel Verkehr Barth Einpersonenhaspel Schlauch mit 8 B20 Schläuchen hydraulischer Rettungssatz Weber: Aggregat E 50 T-SAH 20 COAX Schrere RSX 180-80 PLUS Spreizer SP 53 BS Rettunszylinder RZT 2-1500 XL Rettungszylinder RZT 2-775 Pedalschneider S 50-14 In Kevelaer zwecks Fototermin am 06.06 2015 aufgenommen
Siegfried Wirth

Gerätewagen Logistik (GW-L) 2 der Freiwilligen Feuerwehr Schwalmtal, auf Basis eines MAN TGM 18.290 4x4 und dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma BTG. Stationiert ist das Fahrzeug beim Löschzug Waldniel. Fahrgestell: MAN TGM 18.290 4x4 Aufbauhersteller: BTG (Brandschutztechnik Görlitz) Am 10 Mai in Boisheim aufgenommen
Gerätewagen Logistik (GW-L) 2 der Freiwilligen Feuerwehr Schwalmtal, auf Basis eines MAN TGM 18.290 4x4 und dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma BTG. Stationiert ist das Fahrzeug beim Löschzug Waldniel. Fahrgestell: MAN TGM 18.290 4x4 Aufbauhersteller: BTG (Brandschutztechnik Görlitz) Am 10 Mai in Boisheim aufgenommen
Siegfried Wirth

Feuerwehrfahrzeuge / Deutschland / Gerätewagen

565 900x598 Px, 27.05.2015

Gerätewagen Logistik (GW-L) 2 der Freiwilligen Feuerwehr Schwalmtal, auf Basis eines MAN TGM 

18.290 4x4 und dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma BTG.

Stationiert ist das Fahrzeug beim Löschzug Waldniel.

Fahrgestell: MAN TGM 18.290 4x4

Aufbauhersteller: BTG (Brandschutztechnik Görlitz)

Am 10 Mai in Boisheim aufgenommen
Gerätewagen Logistik (GW-L) 2 der Freiwilligen Feuerwehr Schwalmtal, auf Basis eines MAN TGM 18.290 4x4 und dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma BTG. Stationiert ist das Fahrzeug beim Löschzug Waldniel. Fahrgestell: MAN TGM 18.290 4x4 Aufbauhersteller: BTG (Brandschutztechnik Görlitz) Am 10 Mai in Boisheim aufgenommen
Siegfried Wirth

Feuerwehrfahrzeuge / Deutschland / Gerätewagen

536 900x598 Px, 27.05.2015

Kommandowagen (KdoW) der Freiwilligen Feuerwehr Kempen, genutzt durch den Wehrführer.

Fahrgestell: BMW X3

Ausbau: Fahrzeugbau Kevelaer GmbH

Baujahr: 2014

Am 21.05.2015 zwecks Fototermin aufgenommen
Kommandowagen (KdoW) der Freiwilligen Feuerwehr Kempen, genutzt durch den Wehrführer. Fahrgestell: BMW X3 Ausbau: Fahrzeugbau Kevelaer GmbH Baujahr: 2014 Am 21.05.2015 zwecks Fototermin aufgenommen
Siegfried Wirth

Feuerwehrfahrzeuge / Deutschland / Kommandowagen

234 900x598 Px, 25.05.2015

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.