fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Heckansicht eines Lotus Eleven aus dem Jahr 1956.

(ID 201354)



Heckansicht eines Lotus Eleven aus dem Jahr 1956. Essen Motorshow am 06.12.2023.

Heckansicht eines Lotus Eleven aus dem Jahr 1956. Essen Motorshow am 06.12.2023.

Michael H. 03.01.2024, 37 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Lotus Eleven aus dem Jahr 1956. Der Wagen trug ursprünglich die Typenbezeichnung  Mark 11 , wurde aber von der Motorpresse schnell als Lotus Eleven bezeichnet. Lotus übernahm dann diese Typenbezeichnung. Frühe Lotus-Fahrzeuge trugen ihre Mark-Typennummern teilweise auch in römischen Zahlen, so das die  11  auch als  II  gelesen werden konnte. Um Verwirrungen zu vermeiden, wurde beschlossen, es zu buchstabieren. So wurde das Auto zum Lotus  Eleven  und führte somit unbeabsichtigt die  E-Namenspolitik  für alle nachfolgenden Lotus-Straßenfahrzeuge ein. Lotus-Gründer Colin Chapman (*1928 +1982) selbst nahm mit einem solchen  Eleven  an den 24 Stunden von LeMans in der 1500 cm³-Klasse teil, musste aber aufgeben. Der Vierzylinderreihenmotor aus dem Hause Coventry-Climax hat einen Hubraum von 1460 cm³ und leistet 149 PS. Essen Motorshow am 06.12.2023.
Lotus Eleven aus dem Jahr 1956. Der Wagen trug ursprünglich die Typenbezeichnung "Mark 11", wurde aber von der Motorpresse schnell als Lotus Eleven bezeichnet. Lotus übernahm dann diese Typenbezeichnung. Frühe Lotus-Fahrzeuge trugen ihre Mark-Typennummern teilweise auch in römischen Zahlen, so das die "11" auch als "II" gelesen werden konnte. Um Verwirrungen zu vermeiden, wurde beschlossen, es zu buchstabieren. So wurde das Auto zum Lotus "Eleven" und führte somit unbeabsichtigt die "E-Namenspolitik" für alle nachfolgenden Lotus-Straßenfahrzeuge ein. Lotus-Gründer Colin Chapman (*1928 +1982) selbst nahm mit einem solchen "Eleven" an den 24 Stunden von LeMans in der 1500 cm³-Klasse teil, musste aber aufgeben. Der Vierzylinderreihenmotor aus dem Hause Coventry-Climax hat einen Hubraum von 1460 cm³ und leistet 149 PS. Essen Motorshow am 06.12.2023.
Michael H.

Heckansicht eines Lotus Eleven aus dem Jahr 1956. Essen Motorshow am 06.12.2023.
Heckansicht eines Lotus Eleven aus dem Jahr 1956. Essen Motorshow am 06.12.2023.
Michael H.

Lotus Eleven aus dem Jahr 1956. Der Wagen trug ursprünglich die Typenbezeichnung  Mark 11 , wurde aber von der Motorpresse schnell als Lotus Eleven bezeichnet. Lotus übernahm dann diese Typenbezeichnung. Frühe Lotus-Fahrzeuge trugen ihre Mark-Typennummern teilweise auch in römischen Zahlen, so das die  11  auch als  II  gelesen werden konnte. Um Verwirrungen zu vermeiden, wurde beschlossen, es zu buchstabieren. So wurde das Auto zum Lotus  Eleven  und führte somit unbeabsichtigt die  E-Namenspolitik  für alle nachfolgenden Lotus-Straßenfahrzeuge ein. Lotus-Gründer Colin Chapman (*1928 +1982) selbst nahm mit einem solchen  Eleven  an den 24 Stunden von LeMans in der 1500 cm³-Klasse teil, musste aber aufgeben. Der Vierzylinderreihenmotor aus dem Hause Coventry-Climax hat einen Hubraum von 1460 cm³ und leistet 149 PS. Essen Motorshow am 06.12.2023.
Lotus Eleven aus dem Jahr 1956. Der Wagen trug ursprünglich die Typenbezeichnung "Mark 11", wurde aber von der Motorpresse schnell als Lotus Eleven bezeichnet. Lotus übernahm dann diese Typenbezeichnung. Frühe Lotus-Fahrzeuge trugen ihre Mark-Typennummern teilweise auch in römischen Zahlen, so das die "11" auch als "II" gelesen werden konnte. Um Verwirrungen zu vermeiden, wurde beschlossen, es zu buchstabieren. So wurde das Auto zum Lotus "Eleven" und führte somit unbeabsichtigt die "E-Namenspolitik" für alle nachfolgenden Lotus-Straßenfahrzeuge ein. Lotus-Gründer Colin Chapman (*1928 +1982) selbst nahm mit einem solchen "Eleven" an den 24 Stunden von LeMans in der 1500 cm³-Klasse teil, musste aber aufgeben. Der Vierzylinderreihenmotor aus dem Hause Coventry-Climax hat einen Hubraum von 1460 cm³ und leistet 149 PS. Essen Motorshow am 06.12.2023.
Michael H.

#25 LOTUS 25 R4 von 1962, 1498 ccm Rear Engine, Fahrer: MIDDLEHURST Andy (GBR), und #87, COOPER T53, Bj. 1960, 2495 ccm Rear Engine, Fahrer: LEES Tony (GBR). HGPCA ~ PRE ’66 GRAND PRIX CARS. Hier beim 6h Classic Rennen am 30.09.2023 Rahmenprogramm in Spa Francorchamps
#25 LOTUS 25 R4 von 1962, 1498 ccm Rear Engine, Fahrer: MIDDLEHURST Andy (GBR), und #87, COOPER T53, Bj. 1960, 2495 ccm Rear Engine, Fahrer: LEES Tony (GBR). HGPCA ~ PRE ’66 GRAND PRIX CARS. Hier beim 6h Classic Rennen am 30.09.2023 Rahmenprogramm in Spa Francorchamps
Jürgen Senz





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.