fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

=DRESCH, Bj.

(ID 130627)



=DRESCH, Bj. 1929, präsentiert bei den Retro Classics Stuttgart im März 2017

=DRESCH, Bj. 1929, präsentiert bei den Retro Classics Stuttgart im März 2017

Konrad Neumann 28.03.2017, 231 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: Panasonic DMC-TZ81, Belichtungsdauer: 0.017 s (10/600) (1/60), Blende: f/3.5, ISO800, Brennweite: 5.40 (54/10)

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Le Velocette MkIII aus Birmingham/Großbrittanien, Baujahr 1966, 200ccm, 8PS, Breig's Motorrad-und Spielzeugmuseum, Jan.2024
Le Velocette MkIII aus Birmingham/Großbrittanien, Baujahr 1966, 200ccm, 8PS, Breig's Motorrad-und Spielzeugmuseum, Jan.2024
rainer ullrich

Phänomen, Leichtkraftrad vom ehemaligen Kraftfahrzeugwerk Zittau, Baujahr 1938, 97ccm, 2,25PS, Breig's Motorrad-und Spielzeugmuseum, Jan.2024
Phänomen, Leichtkraftrad vom ehemaligen Kraftfahrzeugwerk Zittau, Baujahr 1938, 97ccm, 2,25PS, Breig's Motorrad-und Spielzeugmuseum, Jan.2024
rainer ullrich

Ner-a-Car Motorrad, hergestellt in den Jahren von 1921 bis 1926 in Syracuse im US-Bundesstaat New York. Später auch in Lizenz im englischen Sheffield durch die Firma Sheffield Simplex Motor Works. Der Name Ner-a-Car leitet sich von dessen Konstrukteur Carl A. Neracher (*1882 +1969) ab. Die Motorräder aus US-Fertigung wurden von einem Einzylinderzweitaktmotor angetrieben, der aus einem Hubraum von 221 cm³ 2,5 PS leistete Die britischen Fahrzeuge wurden anfänglich ebenfalls von einem Einzylinderzweitaktmotor angetrieben. Allerdings war dieser auf einen Hubraum von 285 cm³ aufgebohrt worden. Motorrad Classic Rüsselsheim am 15.01.2024.
Ner-a-Car Motorrad, hergestellt in den Jahren von 1921 bis 1926 in Syracuse im US-Bundesstaat New York. Später auch in Lizenz im englischen Sheffield durch die Firma Sheffield Simplex Motor Works. Der Name Ner-a-Car leitet sich von dessen Konstrukteur Carl A. Neracher (*1882 +1969) ab. Die Motorräder aus US-Fertigung wurden von einem Einzylinderzweitaktmotor angetrieben, der aus einem Hubraum von 221 cm³ 2,5 PS leistete Die britischen Fahrzeuge wurden anfänglich ebenfalls von einem Einzylinderzweitaktmotor angetrieben. Allerdings war dieser auf einen Hubraum von 285 cm³ aufgebohrt worden. Motorrad Classic Rüsselsheim am 15.01.2024.
Michael H.

=Göricke mit ILO-Motor, präsentiert vom Zylinderhaus in Bernkastel-Kues, 04-2023
=Göricke mit ILO-Motor, präsentiert vom Zylinderhaus in Bernkastel-Kues, 04-2023
Konrad Neumann





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.