fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Maserati Mistral Coupe 4000, gebaut von 1965 bis 1970.

(ID 152318)



Maserati Mistral Coupe 4000, gebaut von 1965 bis 1970. Der von Frua gezeichnete Mistral wurde bereits 1963 auf dem Turiner Autosalon vorgestellt. Die Motorisierung stammte noch vom Vorgängermodell 3500 GT. Ab 1965 konnte man den Wagen auch wahlweise mit einem auf 3.694 cm³/245 PS oder 4.014 cm³/255 PS aufgebohrten Sechszylinderreihenmotor ordern. Insgesamt wurden 828 Coupes und 120 Cabriolets von diesem Modell produziert. Essen-Motor-Show am 04.12.2018.

Maserati Mistral Coupe 4000, gebaut von 1965 bis 1970. Der von Frua gezeichnete Mistral wurde bereits 1963 auf dem Turiner Autosalon vorgestellt. Die Motorisierung stammte noch vom Vorgängermodell 3500 GT. Ab 1965 konnte man den Wagen auch wahlweise mit einem auf 3.694 cm³/245 PS oder 4.014 cm³/255 PS aufgebohrten Sechszylinderreihenmotor ordern. Insgesamt wurden 828 Coupes und 120 Cabriolets von diesem Modell produziert. Essen-Motor-Show am 04.12.2018.

Michael H. 04.12.2018, 54 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Heckansicht eines Maserati 3700 GTI Sebring aus dem Jahr 1967. Herbstfest an der Düsseldorfer Classic Remise am 05.10.2019.
Heckansicht eines Maserati 3700 GTI Sebring aus dem Jahr 1967. Herbstfest an der Düsseldorfer Classic Remise am 05.10.2019.
Michael H.

PKW Oldtimer / Maserati / Sonstige

19 1200x900 Px, 06.10.2019

Maserati 3700 GTI Sebring aus dem Jahr 1967. Als 3500 GTI kam das viersitzige Coupe bereits 1962 auf den Markt. Insbesondere in den USA war dieses Modell sehr erfolgreich. Im Jahr 1964 kam die zweite Serie dieses Modelles auf den Markt. Wie es aus der Typenbezeichnung abzulesen ist, wurde der Sechszylinderreihenmotor hier auf einen Hubraum von 3694 cm³ aufgebohrt. Dadurch erhöhte sich die Leistung, im Gegensatz zum Vorgängermodell 3500 GTI, um 10 PS auf 245 PS. Die Höchstgeschwindigkeit, dieses im Farbton rosso cordoba lackierten Maserati, wurde vom Werk mit 245 km/h angegeben. Herbstfest an der Düsseldorfer Classic Remise am 05.10.2019.
Maserati 3700 GTI Sebring aus dem Jahr 1967. Als 3500 GTI kam das viersitzige Coupe bereits 1962 auf den Markt. Insbesondere in den USA war dieses Modell sehr erfolgreich. Im Jahr 1964 kam die zweite Serie dieses Modelles auf den Markt. Wie es aus der Typenbezeichnung abzulesen ist, wurde der Sechszylinderreihenmotor hier auf einen Hubraum von 3694 cm³ aufgebohrt. Dadurch erhöhte sich die Leistung, im Gegensatz zum Vorgängermodell 3500 GTI, um 10 PS auf 245 PS. Die Höchstgeschwindigkeit, dieses im Farbton rosso cordoba lackierten Maserati, wurde vom Werk mit 245 km/h angegeben. Herbstfest an der Düsseldorfer Classic Remise am 05.10.2019.
Michael H.

PKW Oldtimer / Maserati / Sonstige

30 1200x900 Px, 06.10.2019

=Maserati 6C 34 Biposto, Bj. 1934, 3724 ccm, 270 PS, gesehen in Fulda anl. der SACHS-FRANKEN-CLASSIC im Juni 2019
=Maserati 6C 34 Biposto, Bj. 1934, 3724 ccm, 270 PS, gesehen in Fulda anl. der SACHS-FRANKEN-CLASSIC im Juni 2019
Konrad Neumann

=Maserati 6C 34 Biposto, Bj. 1934, 3724 ccm, 270 PS, gesehen in Fulda anl. der SACHS-FRANKEN-CLASSIC im Juni 2019
=Maserati 6C 34 Biposto, Bj. 1934, 3724 ccm, 270 PS, gesehen in Fulda anl. der SACHS-FRANKEN-CLASSIC im Juni 2019
Konrad Neumann





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.