fahrzeugbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

=Lloyd Alexander, fotografiert bei der Technorama Kassel im März 2017

(ID 132480)



=Lloyd Alexander, fotografiert bei der Technorama Kassel im März 2017

=Lloyd Alexander, fotografiert bei der Technorama Kassel im März 2017

Konrad Neumann 12.05.2017, 174 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: Panasonic DMC-TZ81, Belichtungsdauer: 0.006 s (10/1600) (1/160), Blende: f/3.8, ISO80, Brennweite: 7.20 (72/10)

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Restaurierungsbedürftiger Lloyd LS 600 Kombi, gebaut in den Jahren von 1955 bis 1957. Die Lloyd 600 Modelle läuteten bei der Bremer Firma den Übergang vom Zweitaktmotor zum Viertaktmotor ein. Für ein solches Kombifahrzeug waren im letzten Produktionsjahr 1957 mindestens DM 3.790,00 fällig. Der gebläsegekühlte Zweizylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 596 cm³ und leistet 19 PS. Techno Classica Essen am 27.03.2022.
Restaurierungsbedürftiger Lloyd LS 600 Kombi, gebaut in den Jahren von 1955 bis 1957. Die Lloyd 600 Modelle läuteten bei der Bremer Firma den Übergang vom Zweitaktmotor zum Viertaktmotor ein. Für ein solches Kombifahrzeug waren im letzten Produktionsjahr 1957 mindestens DM 3.790,00 fällig. Der gebläsegekühlte Zweizylinderreihenmotor hat einen Hubraum von 596 cm³ und leistet 19 PS. Techno Classica Essen am 27.03.2022.
Michael H.

=Lloyd Alexander TS, Bj. 1959, 596 ccm, 19 PS, gesehen im Auto & Traktor Museum Bodensee, 10-2019.
=Lloyd Alexander TS, Bj. 1959, 596 ccm, 19 PS, gesehen im Auto & Traktor Museum Bodensee, 10-2019.
Konrad Neumann

Lloyd Alexander TS Limousine, gebaut in Bremen von 1958 bis 1961. Mit dem Lloyd 600 erfolgte bei den Lloyd-Werken der Übergang vom Zweitaktmotor zum Viertaktmotor. Ab Juli 1957 hieß der LP600 dann  Alexander . Ab 1958 konnte der geneigte Käufer auch den starken  Alexander TS . Der Zweizylinderreihenmotor leistet 25 PS aus einem Hubraum von 596 cm³. Bei seiner Einführung kostete ein Lloyd Alexander TS DM 4330,00. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck in Lühlerheim im Spätsommer 2018.
Lloyd Alexander TS Limousine, gebaut in Bremen von 1958 bis 1961. Mit dem Lloyd 600 erfolgte bei den Lloyd-Werken der Übergang vom Zweitaktmotor zum Viertaktmotor. Ab Juli 1957 hieß der LP600 dann "Alexander". Ab 1958 konnte der geneigte Käufer auch den starken "Alexander TS". Der Zweizylinderreihenmotor leistet 25 PS aus einem Hubraum von 596 cm³. Bei seiner Einführung kostete ein Lloyd Alexander TS DM 4330,00. Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Schermbeck in Lühlerheim im Spätsommer 2018.
Michael H.

Heckansicht eines Lloyd Alexander LS 600 Alexander, gebaut von 1957 bis 1961. Ein solches Kombimodell kostete DM 4160,00 und war somit nur DM 100,00 teurer als die Limousine. Der Zweizylinderreihenviertaktmotor hat einen Hubraum von 596 cm³ und leistet 19 PS. Damit erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Oldtimertreffen an Mo´s Bikertreff in Krefeld am 17.05.2020, natürlich unter Einhaltung der momentanen Vorschriften und Regeln.
Heckansicht eines Lloyd Alexander LS 600 Alexander, gebaut von 1957 bis 1961. Ein solches Kombimodell kostete DM 4160,00 und war somit nur DM 100,00 teurer als die Limousine. Der Zweizylinderreihenviertaktmotor hat einen Hubraum von 596 cm³ und leistet 19 PS. Damit erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Oldtimertreffen an Mo´s Bikertreff in Krefeld am 17.05.2020, natürlich unter Einhaltung der momentanen Vorschriften und Regeln.
Michael H.





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.